Ressort
Du befindest dich hier:

Dieser 17-Jährige verdient Millionen - mit Socken

Mit 13 Jahren wurde er zum CEO, mit 17 verdient er Millionen. Wie sich der US-Teenager Brennan Agranoff zum Mode-Unternehmer hoch wirtschaftete.

von

Dieser 17-Jährige verdient Millionen - mit Socken
© Instagram/Hoopswagdotcom

In einem Alter, in dem wir zuhause unsere Aufgaben mit Müh und Not ins Heft gekritzelt, unsere Eltern pubertär angepöbelt oder uns die neueste Folge von "Modern Family" reingezogen haben, arbeitete Brennan Agranoff bereits daran, zum Mode-Unternehmer zu werden. Mit 13 Jahren gründete er seine Firma, heute, mit 17, macht er einen Umsatz von rund einer Million Euro.

Sein Business-Model: Individuell gestaltete Socken.

Die Idee dazu kam dem Teenager, als er 2013 ein Basketball-Spiel sah. "Alle Spieler hatten coole Schuhe – nur ihre Socken waren langweilig weiß," so Brennan zu CNN. Er grübelte und hatte dann die Idee, dass man Socken doch mit individuellen, witzigen Designs bedrucken könnte. Er überzeugte seine Eltern von der Idee und lieh sich 3.000,- Euro als Startkapital, für die er in der elterlichen Garage Siebdruck-Maschinen aufstellte. Sechs Monate lang experimentierte der Knirps an tausenden weißen Socken mit verschiedenen Druckverfahren. "Es war nicht ganz so einfach, wie ich es mir vorgestellt hatte. Socken haben eine für Bedruckung schwierige Form..."

Um sein Geschäft anzukurbeln, setzte Brannon auf eine raffinierte Strategie: Bewerbung via Social Media – und die PR durch berühmte Werbeträger. "Ich habe für prominente Sportler und Influencer individuelle Socken angefertigt und sie ihnen geschickt. Sie haben die Fotos gepostet – und meine Marke "HoopSwagg.com" damit bekannt gemacht." Ein Jahr nach der Gründung schrieb das Unternehmen erstmals schwarze Zahlen.

Heute, drei Jahre später, arbeitet seine Mutter Vollzeit für das Socken-Unternehmen, dazu beschäftigt der jugendliche CEO 17 Teilzeit-Mitarbeiter, die vom Druck bis zur Logistik alle Dienstleistungen des Online-Shops übernehmen. Brennan selbst kümmert sich um das Social Media-Marketing für seinen Webshop. Dazu gibt es die HoopSwagg-Socken auf Amazon, bei etsy und eBay zu kaufen.

Brennan: "Natürlich haben anfangs viele Leute gelacht, wenn ich von meinem Geschäft erzählt habe. Aber jetzt habe ich alle Spötter gelehrt: Man kann nicht jung genug sein, um zu lernen, was Unternehmertum bedeutet."

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.