Ressort
Du befindest dich hier:

Brigitte Macron trägt Schuhe von Louis Vuitton und erntet dafür Kritik

Bei einem Staatsbesuch in Ägypten trug die Ehefrau des französischen Präsidenten Brigitte Macron Sneakers von Louis Vuitton und erntet dafür heftige Kritik.

von

Brigitte Macron trägt Schuhe von Louis Vuitton und erntet dafür Kritik
© 2018 Getty Images

Die Ehefrauen von Staatspräsidenten haben es wirklich nicht leicht. Jeder Schritt, jede Geste, jedes Outfit wird kritisch begutachtet. Manchmal auch zu Recht, wie im Fall von Melania Trump. Die First Lady griff im Juni letzten Jahres mit ihrer Statement-Jacke mächtig daneben. "I really don't care. Do you?", z. Dt. "Es ist mir wirklich egal. Und Dir?" stand in weißer Schrift auf dem Rücken ihres Parkas, den sie bei einem Besuch eines Heims für geflüchtete Kinder an der Grenze zu Mexiko trug. Ja genau, ihr habt es richtig erfasst: Upps. Mehr als Upps.

Brigitte Macron unter Beschuss wegen Designer-Sneakers

Die Ehegattinen von Präsidenten stehen unter ständiger Beobachtung - das wissen sie. Aus diesem Grund empfanden viele den Auftritt von Brigitte Macron, Ehefrau des französischen Präsidenten Emmanuel Macron, ziemlich provokant. Die 65-Jährige trug bei einem öffentlichen Auftritt in Ägypten diese Woche Sneakers von Louis Vuitton. Vergleichbare Modelle kosten etwa 740 Euro. Das stieß vielen angesichts der Sparmaßnahmen, die Emmanuel Macron angekündigt hat, sauer auf. Da die Schuhe im Handel nicht erhältlich sind, wird vermutet, dass die Nobeltreter eigens für die Première Dame designt wurden.

Bashing gerechtfertigt?

Ein kleines Detail dürften viele bei ihrer Kritik allerdings übersehen haben: Obwohl Brigitte Macron seit 2017 offiziell als Première Dame auftritt, hatte die 65-Jährige einen eigenen Job und verwaltet ihr Geld, das sie lange Jahre als Lehrerin verdient hat, mit ziemlicher Sicherheit selbst. Also kann sie auch selbst über die Höhe der Ausgaben für ihre Schuhe entscheiden, oder?

Thema: Society