Ressort
Du befindest dich hier:

Brigitte Nielsen hat ihr Baby bekommen

Die dänische Schauspielerin und ihr Mann Mattia Dessi haben Nachwuchs bekommen! Am Freitag brachte Brigitte Nielsen ihr fünftes Kind auf die Welt.

von
Kommentare: 3

Brigitte Nielsen
© Getty Images

Es ist ein Mädchen! Brigitte Nielsen brachte am Freitag in Los Angeles eine Tochter zur Welt. Frida sei der Name der Kleinen – es ist Brigitte Nielsens erste Tochter. Die 54-Jährige hat bereits vier Söhne: Ihr erster Sohn aus ihrer Ehe mit Musiker Kasper Winding wurde 1984 geboren. Football-Star Mark Gastineau ist der Vater ihres zweiten Sohnes, der 1989 auf die Welt kam. Die beiden jüngsten sind aus der Ehe mit Rennfahrer Raoul Meyer-Ortolani. Sie wurden 1993 und 1995 geboren. Der Vater der kleinen Frida ist der 15 Jahre jüngere italienische Barkeeper Mattia Dessi, Nielsens fünfter Ehemann, mit dem sie seit 12 Jahren zusammen ist. Brigitte Nielsens späte Schwangerschaft hat für viel Aufsehen gesorgt. Ende Mai teilte sie via Instagram mit, dass ihre Familie Nachwuchs erwarte. In den sozialen Medien hagelte es heftige Kritik für die Dänin. Wir haben darüber berichtet und mit Univ.-Prof. Dr. Peter Husslein, Leiter der Universitäts-Klinik Frauenheilkunde des AKH Wien über die Risiken einer späten Schwangerschaft gesprochen.

"Wir sind überglücklich, unsere schöne Tochter in unserem Leben willkommen zu heißen", verrieten Nielsen und ihr Ehemann gegenüber dem People - Magazin. Der lange Weg sei es wert gewesen, berichtet die Schauspielerin. Vor einem Jahr berichtete sie der Zeitschrift Bunte: "Ein gemeinsames Baby ist unser Traum. Aber wir müssen realistisch bleiben. Momentan klappt es leider nicht und wir wollen noch keine medizinische Hilfe in Anspruch nehmen." Ob Brigitte Nielsen und ihr Mann eine künstliche Befruchtung durchführen ließen oder nicht, ist unklar. Laut Dr. Husslein sei eine Schwangerschaft jenseits von 50 ohne Eizellenspende aber praktisch unmöglich. Die kleine Frida ist auf alle Fälle wohlauf und wiege rund 2,5 Kilogramm. Wir warten schon gespannt auf die Fotos.

Kommentare

Autor

Meistens fahren unsere Landsleute nach Polen, Tschechien und in die Ukraine. Das ist so schlimm, wenn unfruchtbare Deutsche im Inland eigenes Kind nicht bekommen dürfen. Aber Gott sei Dank, gibt es die ausländischen Kliniken, die immer bereit sind, solchen Frauen Hilfe zu leisten.

Autor

Meistens fahren unsere Landsleute nach Polen, Tschechien und in die Ukraine. Das ist so schlimm, wenn unfruchtbare Deutsche im Inland eigenes Kind nicht bekommen dürfen. Aber Gott sei Dank, gibt es die ausländischen Kliniken, die immer bereit sind, solchen Frauen Hilfe zu leisten.

Autor

Ich gratuliere Brigitte und ihrer Familie vom ganzen Herzen! Ich finde das einfach toll, dass Frauen in allen Altersstufen eine Möglichkeit haben, schwanger zu werden und das Kind zur Welt zu bringen. Aber es ist nicht so in der ganzen Welt. In Deutschland ist Eizellspende beispielsweise verboten. Also sind Frauen gezwungen, deren Eizellen von schlechter Qualität sind, ins Ausland zu fahren.