Ressort
Du befindest dich hier:

Brioche-Rezepte zu Ostern

von

Hefekranz, Hefezopf und Panettone - absolute Osterklassiker und wir verraten euch schnelle und einfache Rezepte zum Nachmachen!


Hefezopf © Bild: Photo by A_Lein/Thinkstock/iStock

Hefezopf

Zutaten

500 g Mehl, 1/2 Würfel Hefe, 75 g Zucker, 125 ml Milch, 75 g Rosinen, 2 Eier, Prise Salz, 1 Pkg. Vanillezucker, 100 g weiche Butter, 40 g Butter zum Bestreichen

Zubereitung

Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken. Die Hefe zerbröckeln und zusammen mit 1 TL Zucker und 4-5 EL lauwarmer Milch dazugeben.
Mit einer Gabel und etwas Mehl vom Rand zu einem dickflüssigen Vorteig verrühren, etwas Mehl darüber stäuben und mit einem Geschirrtuch zugedeckt an einem warmen Ort etwa 20 Minuten gehen lassen.
Rosinen in ein Sieb geben und mit heißem Wasser gründlich abspülen.
Restliche lauwarme Milch, Zucker, Eier, Salz, Vanillezucker, weiche Butter und Rosinen zum Hefe-Vorteig in die Schüssel geben und mit dem Knethaken zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Diesen dann nochmals abgedeckt an einem warmen Ort mindestens 45 Minuten gehen lassen, bis er sich etwas verdoppelt hat.
Danach den Teig mit den Händen nochmals auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und in 3 Portionen teilen. Jede Portion zu einem langen Teigstrang rollen.
Die Teigstränge zu einem Zopf flechten und die beiden Enden nach unten einschlagen.
Den Hefezopf dann vorsichtig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Mit einem Küchentuch abdecken und nochmals etwa 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
In dieser Zeit den Backofen auf 180 Grad vorheitzen und Butter in einem Topf schmelzen.
Vor dem Backen den Zopf mit der Butter bestreichen und für etwa 30 Minuten in den Ofen schieben.
Achtung: Hervorstehende Rosinen aus dem Teig entfernen, denn diese verbrennen während der Backzeit und verleihen dem ganzen einen unanegenehmen bitteren Geschmack.
Man kann sie aber auch - wie auf dem Bild zu sehen ist - weglassen.