Ressort
Du befindest dich hier:

Warum du dich im Büro schlecht konzentrieren kannst

Du hast genug Arbeit auf dem Tisch liegen, aber deine Konzentration hält nicht. Der Grund, warum wir im Büro wesentlich unkonzentrierter sind.

von

Warum du dich im Büro schlecht konzentrieren kannst
© iStockphoto

Ein kurzes Telefonat, schnell die Mails gecheckt (WIE?! Zalando hat AUSVERKAUF???), aus dem Fenster geschaut, ein wenig zu den Kollegen rübergeschielt und mitgelauscht, was die einander über vier Schreibtische erzählen, Facebook – es gibt so wahnsinnig viele Dinge, die wir im Büro machen, während wir eigentlich arbeiten sollten.

Es gibt einfach so wahnsinnig viele Ablenkungen. Das Hauptproblem dabei sind ... unsere offenen Büros.

Mitarbeiter in Großraumbüros sind einen extremen "visuellen" Lärm ausgesetzt, berichtet das Wall Street Journal. In ihrem Sichtfeld findet permanent eine Bewegung oder Aktivität statt. Das wieder verhindert ein konzentriertes Arbeiten.

Offene Büros sind bei Unternehmen beliebt, weil auf diese Weise die Kommunikation, die Interaktion und Zusammenarbeit gefördert werden soll. Doch neueste Untersuchungen zeigen auch, dass die permanente Ablenkung, der wir dadurch ausgesetzt sind, unsere Produktivität senkt. Ein fokussiertes Arbeiten, so Sabine Kastner, Professorin für Neurowissenschaften und Psychologie an der Universität von Princeton, ist unter diesen Bedingungen kaum möglich.

Für ihre Untersuchung analysierten die Forscher die Konzentrationsfähigkeit und Produktivität von Mitarbeitern in 20 großen Unternehmen. Zehn Firmen hatten für ihre Mitarbeiter Einzel- oder maximal Zweier-Zimmer, die anderen zehn Großraum-Büros. Kastner: "In offenen Büros wird alles registriert. Selbst wenn sich Mitarbeiter im Flüsterton unterhalten, um die Kollegen nicht zu stören, entstehen bei den anderen Fragen, die sie von ihrer Arbeit abhalten. Worüber sprechen die? Ist jemand entlassen worden?..."

Für die Wissenschaftler besteht die Lösung darin, ihren Mitarbeitern mehr Flexibilität einzuräumen. "Ideal wäre es, wenn sich Angestellte, die gerade an wichtigen Projekten arbeiten, für die keine enge Abstimmung mit Kollegen nötig ist, zum Beispiel Home Office machen könnten..."

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .