Ressort
Du befindest dich hier:

Vegane Burger Buns

Die Grillsaison bedeutet Burgersaison. Und was braucht man für einen leckeren Burger? Das perfekte Burgerbrötchen. Diese Burger Buns sind übrigens vegan!

von

vegane burger buns
© Photo by istockphoto.com

ZUTATEN

1 EL geschrotete Leinsamen
2 EL Wasser
1 Pkg. Trockenhefe
120 ml warmes Wasser
1 EL brauner Zucker
120 ml Sojamilch
1 EL Kokosöl
1 TL Salz
375 g Weizenmehl

ZUBEREITUNG

Geschroteten Leinsamen mit Wasser verrühren und 10 Minuten quellen lassen. Hefe im warmen Wasser glattrühren. Zucker, Sojamilch, Kokosöl und Salz mit der Trockenhefe-Wassermischung verrühren. Flüssigkeit und Leinsamen zum Mehl geben und gut miteinander vermischen. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen 10 Minuten gut durchkneten. Dann den Teig in eine Schüssel geben und an einem warmen Ort, zugedeckt 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Teig sechsteln, jedes Teigstück leicht flach drücken, die Ränder nach innen falten, umdrehen und zu runden Brötchen formen. Mit dem Schluss nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen, abdecken und nochmals 20 Minuten rasten lassen.

Ofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Burger Buns mit Wasser bestreichen (und nach Lust und Laune mit Mohn oder Seam bestreuen) und 17-20 Minuten backen. Sobald die Oberfläche leicht gebräunt ist, Burger Buns aus dem Rohr nehmen und auskühlen lassen.

So sehen die Burgerbrötchen fertig mit Füllung aus

burger buns
Gemüse-Burger
burger buns
Mit veganem Sojalaibchen.

Noch mehr vegane Streetfood-Rezepte findet ihr im Buch: "Veganes Streetfood" von Nadine Horn und Jörg Mayer. Fackelträger-Verlag.