Ressort
Du befindest dich hier:

Business-Mode für starke Frauen

Mit Büro-Klassikern wie Bleistiftröcken oder gut geschnittenen Blazern hinterlassen Frauen einen seriösen Eindruck und zeigen sich trotzdem von ihrer weiblichen Seite.

Kommentare: 0

Business-Mode für starke Frauen
© pixabay.com/Unsplash

Ein ganz entspannter Lässig-Look – im Büro ist er nicht immer angesagt. Hier sind gepflegte Kleidung und ein angemessenes Auftreten gefordert, vor allem, wenn ein Meeting mit Kunden stattfindet oder man sich zum ersten Mal in einer neuen Firma präsentiert. Allzu sexy aufzutreten, wäre völlig fehl am Platz! Mit Büro-Klassikern wie Bleistiftröcken oder gut geschnittenen Blazern hinterlassen Frauen einen seriösen Eindruck und zeigen sich trotzdem von ihrer weiblichen Seite. Das gilt selbstverständlich auch für alle, die üppigere Formen zu bieten haben.

Elegant und feminin: der Bleistiftrock

Es gibt so einige Kleidungsstücke, mit denen sich Pölsterchen und Speckrollen sehr gut verstecken lassen. Toll eignet sich für große Größen im Büroalltag zum Beispiel der Bleistiftrock: Er ist gerade und schmal geschnitten und endet knapp über dem Knie. Wenn man dazu Stiefel anzieht, die einen Absatz haben, lässt er die Beine länger aussehen und streckt die ganze Körperlinie. Wählt man ihn in Schwarz, wirkt das Ganze noch schlanker. Einen perfekten Businesslook erzielt man, wird zum Bleistiftrock ein taillierter Blazer getragen. Dieser darf selbstverständlich gern in einer kräftigen Farbe daherkommen – das macht den gesamten Look ein wenig frischer.

Weibliche Kurven in Szene setzen

Die Funktion eines klassischen Blazers kann auch eine schlichte, lange Strickjacke erfüllen. So ein Longcardigan passt zu allen schmaleren Röcken und Hosen, er kaschiert Hüftpölsterchen und schmeichelt der Figur. Damit der Look trotzdem weiblich wirkt, kann man über der Jacke einen breiten Gürtel tragen, der die Taille betont und ein auffälliges Highlight setzt. Auch Hosenanzüge eignen sich für Business-Termine perfekt. Weich fallende Stoffe tragen dabei weniger auf – besonders edel sehen sie mit feinen Nadelstreifen aus. Bei Streifen ist wie so häufig weniger mehr: Auf breitere Balken sollten molligere Frauen besser verzichten. Auf der Suche nach neuen Styles? Beispiele für trendige Jacken und Blazer für starke Frauen gibt es unter www.studio-untold.com.

Entscheidend für das Gesamtbild: das Material

Sie sind nicht nur bequem, sondern auch formschön: Locker fallende Synthetikstoffe sorgen für eine gerade Silhouette. Enge Röhren- oder Karottenjeans sowie Marlenehosen sind für große Größen nicht zu empfehlen, da sie entweder zu eng anliegen oder einfach kleiner machen. Immer gut sind hochhackige Schuhe wie Stiefel, Stiefeletten, Pumps oder Sandalen. Sie strecken die Beine und machen die ganze Körperhaltung graziler. Auch wenn’s bequem ist: Flache Schuhe wie Ballerinas oder Turnschuhe wirken bei fülligeren Frauen leicht plump. Ein guter Kompromiss sind Pumps oder Sandalen mit einem Keilabsatz.

Trendy durch Accessoires

Mit Accessoires Pfunde wegschummeln – das geht tatsächlich. Tücher, Schals, Schmuck, Gürtel, Schuhe: Effekte und Farbkleckse lassen sich mit allem zaubern und so von Problemzonen ablenken. Für das Styling gibt es ein paar einfache Regeln: Trägt man beispielsweise Ober- und Unterteil in einer bestimmten Farbe, passt dazu ein Schal oder eine Kette, in der diese Farbe wieder auftaucht. Zusätzlich Akzente können mit tollen Taschen, Mützen oder auffälligem Haarschmuck gesetzt werden. Von einem zu runden Gesicht kann man mit langen und auffälligen Ohrringen ablenken – diese strecken das Gesicht optisch und sind darüber hinaus auch noch richtig trendy. Darf’s auch mal glamourös sein? Am Abend sorgen lange Satin-Handschuhe zum Kleid für den ganz großen Auftritt.

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.