Ressort
Du befindest dich hier:

Camila Alves: "Babys machen ein wenig gaga!"

Nach der Geburt des 3. Matthew McConaughey (43), Probleme, sich zurecht zu finden: "Babys machen ein wenig gaga!"


Camila Alves: "Babys machen ein wenig gaga!"
© Getty Images

Die schöne Brasilianerin Camila Alves (31), die zwischen den Schwangerschaften als erfolgreiches Model arbeitet, findet es seit der Geburt ihres dritten Kindes schwierig, wieder in alte Topform zu finden. Damit meint sie aber nicht ihren After-Baby-Body, sondern ihre Gehirnleistung.

Dem Magazin People verriet Camila: "Es ist schwer, so früh mit voller Kraft wieder bei der Arbeit zu sein, weil dein Gehirn nicht ganz da ist. Man hat ein Baby-Hirn, völlig gaga. Ich war in der US-Talkshow 'The View' und beantwortete Fragen – nach der Hälfte vergaß ich meinen Gedankengang. Es ist zum Lachen. Aber auch ein wenig zum Verzweifeln."

Ihr Kopf sei ständig bei den Sprösslingen Levi (4), Vida (3) und dem drei Monate alten Livingston. Vor allem Letzterer beansprucht seine Mami sehr: "Es sind drei Kleine, die ihre Mutter alle zur selben Zeit brauchen. Ich renne zum Abendessen, renne zurück zum Stillen, gehe dies machen, laufe zurück zum Stillen, stille die ganze Nacht, man beginnt den Tag um fünf Uhr in der Früh, Schlafmangel - uff. Es ist wirklich ein wenig viel."

Um ein wenig mehr Ruhe zu finden, ist die Familie von Los Angeles nach Texas, Heimatstaat von Schauspieler Matthew McConaughey, gezogen. Die rassige Brünette: "Für die Kinder ist es hier großartig, weil sie wirklich ein geregeltes Leben haben können. Die Leute schauen sie nicht an - sie sind nicht von irgendwas beeindruckt. Man geht in ein Restaurant, niemand dreht den Kopf, schaut alle fünf Minuten zur Tür, um zu sehen, wer reinkommt. Jeder macht einfach sein eigenes Ding. In Los Angeles ist es ganz anders – und damit keine gute Umgebung für kleine Kinder."