Ressort
Du befindest dich hier:

Gefüllte Cannoli

Ich bin ein riesengroßer Italien-Fan und nachdem ich letztes Jahr zum ersten Mal nach Palermo gereist bin, hat es mir Sizilien angetan. Ganz besonders diese gefüllten Cannoli, die ich jetzt immer zuhause mache und mir so mein Italien in die Küche hole.

von

cannoli gefüllt
© Photo by istockphoto.com

ZUTATEN

CANNOLI
150 g Mehl
10 g Gerstenmalzkaffeepulver (die Sizilianer nehmen hier bitteren Kakao)
20 g Butter
1 Ei
20 g Rohrzucker
1 Prise Salz
100 ml Beerenauslese (oder einen anderen Dessertwein)
Öl zum Frittieren

FÜLLUNG
500 g Ricotta
200 g kalte Marzipanrohmasse
Schale und Saft von 1 Zitrone
150 ml Schlagobers
2 EL Staubzucker
1 Pkg. Vanillezucker

ZUBEREITUNG

Cannoli

Die Zutaten in einer Schüssel mischen und zu einem glatten Teig kneten. Den Teig an einem nicht zu kalten Ort zugedeckt 1 Stunde ruhen lassen. Dann den Teig sehr (sehr sehr) dünn ausrollen. Quadrate ausschneiden und über mit Butter bestrichene Schaumrollenringe wickeln. Damit die Cannoli zusammenkleben, streicht man die Enden mit etwas Wasser ein und drückt sie fest aneinander. Öl in einem Topf erhitzen und die Cannoli darin goldbraun frittieren. Achtung: Das geht ziemlich schnell, da der Teig so dünn ist. Die Cannoli auf Küchenpapier abtropfen und auskühlen lassen.

Füllung

Für die Füllung Ricotta abtropfen lassen. Marzipan sehr fein reiben. Zitronenschale fein abreiben, Saft auspressen. Obers steif schlagen. Ricotta, Marzipan, Zitronenschale, die Hälfte vom Zitronensaft und Zucker gut miteinander verrühren. Obers unterheben. Die Masse in einen Spritzbeutel füllen, die Teigrollen damit füllen. Mit Staubzucker bestreut servieren.

cannoli gefüllt