Ressort
Du befindest dich hier:

Cara Delevingne: Party-Marathon in London

Für London Fashion Week stakste die Schöne von Catwalk zu Nightclub.


  • Am Tage hui, am Abend pfui: Die Fashion Week nutzte Cara Delevingne für einen Party-Exzess.

    Bild 1 von 4 © woman.at
  • Untertags lief Cara Delevingne bezaubernd schön für die Couturiers...

    Bild 2 von 4 © woman.at

Während dem Laufsteg-Marathon einer Fashion Week gibt es für ein Model eigentlich strikte Regeln: viel Schlaf, viel Wasser, viel Disziplin, gute Ernährung. Es sei denn, man heißt Kate Moss . Oder Cara Delevingne , die Model-Ikone Kate derzeit den Rang abläuft. Und läuft und läuft.

Kein anderes Model war bei der "London Fashion Week" so gut gebucht wie La Cara: Peter Pilotto , Burberry Prorsum , Mulberry – kein namhaftes Modehaus, das nicht auf die 20-jährige Beauty als Repräsentantin der aktuellen Herbst/Winter-Kollektion setzte. Ein Stress?

Cara Delevingne: Party-Marathon in London

Nicht für Cara. Die schwebte am Tag über Laufstege der Designer. Nachts zog sie durch die Clubs ihrer Heimatstadt London und fand erst weit nach fünf Uhr morgens den Weg in ihr Bett. Immer im Schlepptau von Miss Delevingne: ihre neuen Freundinnen, die auch nicht unbedingt als feiermüden bekannten Skandal-Sängerinnen Rihanna oder Rita Ora. Das Ergebnis des Party-Marathons: ein wackliger Gang, tiefe Augenringe und ein fahler Teint.

Nur wenige Stunden später stöckelt Cara dann wieder elfengleich und strahlend über den Catwalk. Ob es der Jugend geschuldet ist – oder einem begabten Visagisten? Die Wahrheit liegt wohl in der Mitte...