Ressort
Du befindest dich hier:

WOMAN testet: Instant Glam Palette

Einmal mit dem Applikator über die zwei Farben wischen, am Auge verblenden, fertig! So einfach soll es mit der Instant Glam Palette von Catrice gehen.

von

Lidschatten
© catrice.eu

Bei mir muss es mit dem Make-Up nicht unbedingt schnell gehen, denn ich liebe die Herausforderung. Neue Lidschattenpaletten, Lippenstifte und Contour-Paletten sind für mich genauso spannend wie eine 100er Packung Filzstifte für ein kreatives Kind. Ich will malen, probieren und kreieren.

Doch, wenn ich auf Reisen gehe, dann habe ich immer ein Problem. Denn ich kann nur einen Bruchteil meiner Schätze mitnehmen - vor allem, wenn ich nur Handgepäck dabeihabe. Ich plane dann stundenlang, welche Palette ich mitnehmen kann, damit alle Looks perfekt zusammenpassen. Und deshalb habe ich auch nichts dagegen, 2-in-1 Teile in meinem Reperoire zu haben.

Insta Glam
Swatches!!!

Die Instant Glam Lidschattenpalette von Catrice ist mir deshalb sofort ins Auge gefallen! Denn laut Beschreibung braucht man nur den speziell geformten Applikator und kann so schnelle, einfache und tolle Looks zaubern. Der Clou: Jede Farbe besteht eigentlich aus zwei Farbtönen, die man nur kurz verblenden muss, um einen perfekten Eyeshadow-Tag zu haben.

Je nachdem, wie man den Applikator über die Farben zieht und dann aufs Auge überträgt, kann man die dunkle Farbe oben oder unten haben. Im Beispiel von Catrice kommt der dunklere Ton nach unten. Es gibt vier Kombis: klassisches Dunkelbraun & goldiger Schimmer, Mittelbraun & ebenfalls goldiger Schimmer, zartes Rosés & helleres Rosé und Berry & zartes Rosa.

Insta Glam
Test: helles Rosé & Mittelbraun

So, ihr werdet euch jetzt fragen, warum dieses Produkt von einer Person getestet wird, die a.) überhaupt nichts von Make-Up versteht oder b.) einfach ein falsches Foto von sich eingefügt hat. Leider beides nicht richtig. Ich habe Make-Up auf den Augen und ja, man sieht es nicht wirklich.

Insta Glam
Test: Rot & dunkles Braun

Gut, bei den zwei dunkleren Farben sieht man ein bissel was (ich habe die dunkle Farbe oben getestet), aber das Ergebnis ist eher mangelhaft. Ich konnte und wollte das nicht glauben, denn die Swatches mit dem Applikator und mit dem Finger waren so richtig hübsch. Vor allem war ich ja überhaupt begeistert, so einen tollen Rotton in einer Drogerie-Palette zu entdecken!

Auf dem letzten Bild sieht man, dass mein Augenmakeup ganz ok aussieht. Das ist deshalb, weil ich versucht habe, die Palette im klassischen Sinne mit zwei Pinseln zu verwenden. Ich habe also einen Primer aufgetragen, die dunkle Farbe in meine Lidfalte verblendet und die helle mit dem Finger auf dem Lid selbst verteilt.

Fazit Face.
Fazit

Es hat sich leider gezeigt, dass man für einen Preis von 6,99 Euro kein Wunderding erwarten kann. Im Endeffekt ist die Palette okay, wenn man sie ganz klassisch nutzt. Aber nicht wirklich mehr als das. Die Farben sind einfach zu pudrig und zu wenig pigmentiert. Der Applikator ist mehr ein Gimmick, als ein echtes Makeuptool. Doch ich will die Instant Glam Palette nicht verteufeln, denn wer ein kleines Budget hat und schnell subtilen Lidschatten braucht, kann schon zugreifen!

Thema: WOMAN testet