Ressort
Du befindest dich hier:

Cellulite: Das hilft wirklich!

von

Egal ob klein, groß, dick oder dünn - fast jede Frau muss sich irgendwann mit Cellulite auseinandersetzen. Die Wunderwaffe für den glatten Pfirsichpo wurde leider noch nicht erfunden. Dennoch gibt es keinen Grund, zu resignieren. Mit der richtigen Mischung aus Ernährung, Sport und Pflege kann man Dellen loswerden, das Bindegewebe festigen und die Haut wieder straffen. Wir verraten wie.


Workout gegen Cellulite. © Bild: Thinkstock

3. Workout

Bei einem richtigen Rundumprogramm darf natürlich auch der Sport nicht zu kurz kommen. Denn mehr Muskeln bedeuten eine höhere Fettverbrennung.
"Regelmäßiger Sport sorgt neben dem gesundheitlichen Aspekt dafür, dass der Körper mehr von dem männlichen Wachstumshormon Testosteron produziert, das den Muskelaufbau und Fettabbau beschleunigt“, erklärt Dr. Matthai. Eine Kombination aus Ausdauersport und Krafttraining ist dabei die richtige Wahl.
Wir empfehlen: Dreimal die Woche Bauch-Bein-Po-Übungen und zweimal die Woche Ausdauertraining wie Laufen, Schwimmen, Walken oder Radfahren.
Bau' außerdem regelmäßige Bewegung in deinen Alltag ein! Geh' ab heute die Stiegen hinauf, statt den Lift zu nehmen. Gehe zwei bis drei Straßenbahn- oder Busstationen zu Fuß, fahre mit dem Fahrrad in die Arbeit, oder steh' öfter vom Schreibtisch auf, und geh' zu deiner Kollegin, statt ihr eine Mail zu schreiben.
Wenn du diese Tipps beherzigst, kommst du dem Traum vom Pfirsichpo schon ein Stückchen näher!