Ressort
Du befindest dich hier:

Wie schlürfe ich richtig Champagner?

Ja, auch beim Champagner trinken, kann man Fehler machen. Um für Silvester bestens gewappnet zu sein, hier Tipps, wie man "richtig" aufs neue Jahr anstoßt.


Wie schlürfe ich richtig Champagner?
© istockphoto.com
1

Das perfekte Glas
Keine Flöten – die hat man in der Urzeit des Prickelns verwendet, um die störenden Heferückstände möglichst am Glasboden zu halten. Auch keine Schalen – die wurden im Mesozoikum des Schaumweins benötigt, um die aufgezuckerten Perlen aushalten zu können. Sondern … ein schönes Weißweinglas, denn guter Champagner ist vor allem eines: Wein.

2

Auf die Temperatur kommt es an
Auch hier kann man sich gut am Weißwein orientieren - schockgefrorene Gläser oder vereiste Flaschen müssen nicht sein! Non-Vintage Champagner trinkt man etwas kühler (bei 9-10 Grad), Jahrgangschampagner wie Belle Epoque etwas weniger kalt (10-12 Grad).

3

Champagner und die richtige Begleitung
Hier hat die Klassik doch recht: Austern, Carpaccio vom rohen Fisch, weißes Fleisch. Da Champagner zumeist aus weißen und roten Traubensorten besteht, ist er ein tolles Aromen-Chamäleon, das sich (fast) jeder Speise kongenial anpasst – schon mal mit Käse probiert? Ein "Brie de Meaux" kommt ebenfalls aus der Champagne – und passt zum Schaumwein wie die Designerbrille zum Auge.

4

Das perfekte Timing
Champagner passt grundsätzlich an 365 Tagen im Jahr, aber natürlich besonders zum Jahresausklang oder festlichen Anlässen.

Thema: Silvester

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .