Ressort
Du befindest dich hier:

Charlène: Baby-Druck

Das Fürstentum freut sich über den Nachwuchs von Charlotte Casiraghi, aber für eine Person steigt damit der Baby-Druck umso mehr: Fürstin Charlène.

von

Charlène: Baby-Druck
© 2013 AFP

Es scheint so, als würden alle um Charlène von Monaco (35) im Babyglück schwelgen. Andrea, der Sohn von Caroline von Hannover, wurde im März erstmals Vater. Seine Schwester Charlotte wurde am Dienstag zum ersten Mal Mama. Das heißt Charlènes Ehemann Albert wurde dieses Jahr schon zwei Mal Onkel, aber kein Vater. Aber nicht nur im Fürstentum gab es Nachwuchs: Herzogin Catherine bekam dieses Jahr Söhnchen George. Das schwedische Königshaus freut sich auf das erste Baby von Prinzessin Madeleine. Außerdem wird gemunkelt, dass ihre Schwester Victoria ihr zweites Baby erwarten soll.

»Ich setze mich nicht unter Druck. Es wird einfach passieren. Wenn es passiert, passiert es.«

Im Mai sprach die Ex-Schwimmerin mit der südafrikanischen Sunday World über ihre Familienplanung: "Ich wollte meine Stiftung ins Leben rufen. Ich wollte die ersten Monate alles regeln und mich ausruhen. Wir hatten eine große Hochzeit. Die Zeit danach war eine große Umstellung. Jetzt bin ich angekommen und ich denke, es werden Kinder kommen." Mit dieser Aussage fing die Gerüchteküche wieder ordentlich zum Brodeln an. Aber Charlènes Kinderwunsch blieb bis jetzt unerfüllt.