Ressort
Du befindest dich hier:

Charlène von Monaco: Das erwartet die Zwillinge

Die Zwillinge von Charlène und Fürst Albert von Monaco sind da und die Monegassen scheinen verrückt zu spielen. Kanonenschüsse, ein glitzernder Palast und die genaue Thronfolger-Aufstellung. Das alles gab's zur Geburt der Babys.

von

charlene monaco zwillinge
© Photo by Pascal Le Segretain/Getty Images

Unverhofft kommt oft: Für Charlène und Fürst Albert von Monaco ist bereits gestern der Weihnachtswunsch in Erfüllung gegangen. Die beiden sind gestern Nachmittag im "Princess Grace"-Spital Eltern eines kleinen Jungen und eines süßen Mädchens geworden. Mutter und Kinder seien laut Angaben des Palastes wohlauf.
Der errechnete Geburtstermin wäre ja eigentlich erst nach Weihnachten, genauer gesagt am 25. Dezember gewesen. Doch in seinem letzten Interview verriet Albert bereits, dass die Kinder wohl noch vor Weihnachten auf die Welt kommen werden.

charlene monaco zwillinge
21 Kanonenschüsse pro Kind gab's noch am Abend direkt nach der Geburt.

Prinzessin Gabriella Thérèse Marie kam um 17.04 Uhr zur Welt, ihr Bruder Jacques Honoré Rainier wurde zwei Minuten später geboren. Doch nicht Gabriella ist Thronfolgerin ihres Vater, sondern die monegassischen Regelungen besagen, dass Jacques als männlicher Nachkomme den Vorzug erhält.
DenTitel bekommen die beiden aber gemeinsam und zumindest hier, gibt es keine Bevorzugung: Jacques ist Marquis de Baux de Provence , Gabriella wird Comtesse de Carladès .

Zur Feier des Tages wurde in Monaco ausgiebig gefeiert und das Zwillings-Paar mit Pauken und Trompeten begrüßt - und zwar im wahrsten Sinne des Wortes.
Denn am Abend wurden 41 Kanonenschüsse - je 21 für jedes Kind - abgegeben, weil das die Tradition verlangt. Etwas verändert haben Albert und Charlène hier allerdings die alten Sitten, denn früher wurde die Geburt eines männlichen Nachfolgers mit 101 Salutschüssen, und eines Mädchens mit nur 21 Schüssen bekannt gemacht. Zeit für eine weitere Veränderung!

Außerdem waren zahlreiche Beiträge im Radio und Fernsehen zu sehen, Reporter standen vor dem Krankenhaus und im Minutentakt wurden die Bewohner von Monaco über die Geburt der Zwillinge informiert.
Zur Krönung gab es dann auch noch einen glitzernden Palast, Kirchenglocken, die 15 Minuten lang läuteten und aufheulende Schiffssirenen.
Und zur Freude aller "Bediensteten" gibt Albert seinen Angestellten heute frei, damit alle auf die Geburt der Zwillinge anstoßen können.

Auf die ersten Bilder werden wir wohl nicht allzu lange warten müssen. Denn der Pressesprecher der Fürstenfamilie, Nicolas Saussier, verriet im Interview: "Das erste Foto von den Zwillingen wird wahrscheinlich schon im Krankenhaus gemacht und von uns veröffentlicht werden."