Ressort
Du befindest dich hier:

Charlie Sheen nutzte einen Auftritt bei der Emmy-Verleihung und schloss Frieden

Sechs Monate nach seinem Rauswurf bei der Erfolgsserie "Two and a Half Men" ("Mein cooler Onkel Charlie") hat US-Schauspieler Charlie Sheen Frieden mit seinen Ex-Kollegen geschlossen.


Charlie Sheen nutzte einen Auftritt bei der Emmy-Verleihung und schloss Frieden

Sheen nutzte einen Auftritt bei der Emmy-Fernsehpreisverleihung in Los Angeles am Sonntagabend, um das Kriegsbeil zu begraben. Er wünsche seiner Ex-Serie von Herzen das Beste für die nächste Staffel, sagte Sheen, der bei der Emmy-Verleihung einen Preis in der Kategorie "Komödie" überreichte. "Wir haben acht wunderbare Jahre zusammen verbracht, und ich weiß, dass ihr weiter ausgezeichnetes Fernsehen machen werdet." Sheen erntete dafür im Saal anhaltenden Applaus.

Sheen war in den vergangenen Jahren durch unzählige Skandale im Zusammenhang mit Gewalt, Drogen und Prostitution in die Schlagzeilen geraten. Bis März hatte er aber sehr erfolgreich in "Two and a Half Men" die Hauptfigur des Macho-Junggesellen Charlie Harper gespielt. Unter anderem wegen Schimpftiraden gegen den Produzenten Chuck Lorre wurde der Sohn von Hollywood-Altstar Martin Sheen von den Filmstudios Warner Bros gefeuert. Im Mai kündigten die Produzenten an, dass Ashton Kutcher die Hauptrolle übernehmen soll. Die neuen Folgen sollen ab Jahresende ausgestrahlt werden. Sheen will seinerseits mit einer "autobiografischen" Serie über Aggressionsbewältigung ins Fernsehen zurückkehren.

(apa/red)