Ressort
Du befindest dich hier:

Charlie Sheen lässt sich von seiner dritten Ehefrau Brooke Mueller scheiden

"Two and a Half Men"-Darsteller Charlie Sheen, 45, hat die Scheidung von seiner Frau Brooke Mueller, 33, eingereicht.


Charlie Sheen lässt sich von seiner dritten Ehefrau Brooke Mueller scheiden

Nach Angaben der Justiz eröffnete Charlie Sheen am Montag ein Scheidungsverfahren vor einem Gericht in Los Angeles. Demnach lebt Sheen von seiner dritten Ehefrau Brooke Mueller seit Weihnachten 2009 getrennt.

40.000 Euro Unterhalt
Wie der Online-Dienst "TMZ.com" berichtet, ist vorgesehen, dass Sheen monatlich Unterhaltszahlungen in Höhe von 55.000 US-Dollar (rund 40.000 Euro) leistet und seine Noch-Frau Brooke Mueller das Sorgerecht für die gemeinsamen Zwillinge (20 Monate alt) behält. Der 45-Jährige soll aber ein Besuchsrecht bekommen.

Skandal zu Weihnachten 2009
Die dritte Ehe von Charlie Sheen war in die Schlagzeilen gekommen, als Mueller während der Weihnachtsfeiertage die Polizei rief, weil sie von ihrem Gatten mit einem Messer bedroht wurde. Sheen bekannte sich im August schuldig und kam mit einer Bewährungsstrafe sowie einer Therapie gegen Wut davon.

Eskapaden im Hotel
Doch kaum war wieder Ruhe um den bestbezahlten Serien-Schauspieler der Welt eingekehrt, sorgte er erneut für Furore: Anfang letzter Woche schockierte er mit einem Wutanfall in einem New Yorker Hotel, bei dem Einrichtungsgegenstände seiner Suite beschädigt wurden und er schließlich nackt von der Polizei aufgerufen wurde. Außerdem war in den Schrank des Zimmers eine Escort-Lady, die – wie sich später herausstellte – die bekannte Pornodarstellerin Capri Anderson ist.

Klage des Pornostars?
Anderson drohnt nun angeblich damit, den 45-jährigen Mimen zu verklagen, weil er sie bedroht haben soll. Sheen soll wegen seiner wertvollen Uhr, die er in jener Nacht nicht finden konnte, ausgerastet sein und die Pornodarstellerin des Diebstahls beschuldigt haben. Für die Nacht mit Sheen sollte Anderson 12.000 US-Dollar bekommen, aber auch diese soll sie bislang nicht erhalten haben.

Freunde sorgen sich um Sheen
Berichten zufolge soll Charlie Sheen außerdem Kokain genommen haben – und das nicht nur in jener Skandal-Nacht. Ein Freund des Mimen schlägt Alram: "Er wird diese Woche nicht überleben." Weiter heißt es von Insidern: "Charlies Kokainsucht ist völlig außer Kontrolle", und nach der New York-Sache sei alles "nur noch schlimmer geworden."

Der Schauspieler jedoch streitet das ab: "Ach Mann, ich bin okay, das wird doch alles nur aufgebauscht!" Auch den Flehen seiner Freunde, endlich in Entzug zu gehen, ist Sheen bislang noch nicht nachgegangen. Weiter warnen Insider: "Wenn Sheen sich nicht behandeln lässt, stirbt er."

(red)