Ressort
Du befindest dich hier:

Charlize Theron: "Ich war krank!"

Sie geht für Filmrollen an ihre Grenzen. Doch für ihr neues Projekt nahm Oscar-Preisträgerin Charlize Theron zu viel auf sich. Ihr Schock-Geständnis.

von

Charlize Theron: "Ich war krank!"
© 2017 Getty Images

Es soll ein Comedy-Drama werden, die Geschichte einer Dreifach-Mutter (Charlize Theron), die dank einer Nanny (Mackenzie Davies) neue Möglichkeiten und Freiheiten gewinnt. "Tully", das wird die Geschichte einer ungewöhnlichen Frauen-Freundschaft ...

... doch der Dreh wurde für Charlize Theron zu einer extremen Belastung. Die Oscar-Preisträgerin ("Monster") ist bekannt dafür, sich völlig für ihre Rollen aufzugeben, keine Scheu auch vor körperlichen Verwandlungen zu haben. "Aber diesmal," so Charlize über die Dreharbeiten, "bin ich über meine Grenze gegangen."

Für die Rolle der frustrierten Mutter sollte die Schauspielerin deutlich Gewicht zulegen, ernährte sich über Monate von fett- und zuckerreicher Nahrung. "Als ich nach den Dreharbeiten abnehmen wollte, spürte ich ich den extremen Effekt auf meine Gesundheit. Ich wurde immer schweratmiger, hatte Kopfschmerzen, war nervös und aggressiv, wenn ich keinen Zucker mehr bekam. Nach und nach stürzte ich in ein tiefes Loch: Ich musste ständig weinen, meine Gedanken waren nur mehr negativ."

Ein Besuch bei einem Arzt öffnete ihr die Augen: "Durch die schlechte Ernährung war ich zuckersüchtig geworden. Durch den harten Entzug stürzte ich in Depressionen, war tatsächlich diagnostiziert krank." Es sei ihr extrem schwer gefallen, das Gewicht zu verlieren und wieder die Charlize zu werden, die sie eigentlich sein will. "Mir hat es die Augen geöffnet. Ich weiß jetzt, wie schlimm die Auswirkungen falscher Ernährung auch auf die Psyche sein können."

Thema: Hollywood