Ressort
Du befindest dich hier:

Checken Sie Ihren Haut-Typ

Badenixen, aufgepasst: Wir verraten Ihnen altbewährte Regeln für jeden Bräunungstyp.


Checken Sie Ihren Haut-Typ
©

Typ 1: Der keltische Hauttyp
Weiße Haut, viele Sommersprossen, helle Augen und rote oder blonde Haare kennzeichnen Typ eins. Die natürliche Eigenschutzzeit beträgt nur 3 bis 10 Minuten. Danach rötet sich die Haut schnell. Dieser Typ wird nur sehr langsam braun und sollte Mittagssonne unbedingt meiden. Für die restliche Zeit gilt: Lichtsschutzfaktor 50 nehmen!

Typ 2: Der nordische Hauttyp
Mit blonden Haaren, heller Haut und blauen oder grünen Augen sollte dieser Typ nicht länger als 10 bis 20 Minuten ungeschützt in der Sonne sein. Nach mehreren Sonnenbädern wird die Haut jedoch etwas braun. Der Lichtschutzfaktor sollte hier mindestens bei 30 liegen. Auch Sonnenbrille und Hut schützen vor zu viel Strahlung.

Typ 3: Der Misch-Hauttyp
Hier liegt die Eigenschutzzeit schon bei 20 bis 30 Minuten. Die Haut ist von Natur aus leicht getönt, die Haare sind dunkelblond bis brünett. Die Haut bräunt relativ schnell. Aber auch hier kann es bei übermäßiger Sonne zu einem Sonnenbrand kommen. Der Lichtschutzfaktor sollte mindestens bei 20 liegen. Mittagssonne meiden!

Typ 4: Der Misch-Hauttyp
Mit braunen Augen, dunklen Haaren und bräunlicher Haut kann Typ vier 30 bis 45 Minuten ungeschützt in der Sonne bleiben. Die Haut bräunt schnell und gleichmäßig. Trotzdem auch hier das Eincremen nicht vergessen, denn die UVA-Strahlung sorgt für vorzeitige Hautalterung! Der Lichtschutzfaktor sollte min- destens 10 bis 15 betragen.