Ressort
Du befindest dich hier:

Von Mao-Uniformen zu Luxus: Die Chefredakteurin der Vogue China im Interview

Die Fashionbibel Vogue erscheint international in 21 Ländern - die erfolgreichste Ausgabe nach den USA ist jedoch nicht in den modisch vorbelasteten Ländern wie Frankreich oder Italien zu finden, sondern in China.

von

Angelica Cheung, Chefredakteurin der Vogue China

Aktuell in den Frontrows der Paris Fashion Week: Vogue China-Chefredakteurin Angelica Cheung

© Getty Images/ Stefania D'Alessandro

Angelica Cheung brachte die Vogue vor neun Jahren auf den chinesischen Markt und hat die China-Ausgabe zu einem der erfolgreichsten Magazinen des Landes gemacht. Mit CNN-Moderatorin Myleene Klass spricht die Chefredakteurin über die Revolution in der chinesischen Mode und die Entwicklung der Modeszene in China – von der streng-einheitlichen Kollektiv-Mode der Mao-Ära bis hin zu den ersten Fashion-Experimenten Anfang der 80er Jahre:

Cheung sagt zum Kaufverhalten ihrer Landsleute: „Wenn jemand lange hungern musste und dann plötzlich viel Essen angeboten bekommt, dann pickt man natürlich nicht nur die Rosinen heraus, oder? Als sich China öffnete und die ersten Luxusartikel ins Land kamen, waren die Leute nicht für Luxusartikel sensibilisiert und wussten viel zu wenig über Mode. Sie haben sich Sachen gekauft, die einfach zu verstehen sind – Status lief über Symbole und Markenlogos. Heute ist das anders, heute wissen sie, dass sie sich für Dinge entscheiden können, die ihnen stehen und die zu ihnen passen.“

Sämtliche Chefredakteurinnen der Vogue
Die Chefredakteurinnen der Vogue 2011 (von links nach rechts): Yolanda Sacristn (Spanien), Kirstie Clements (Australien), Anaita Adajania (Indien), Christiane Arp (Deutschland), Angelica Cheung (China), Franca Sozzani (Italien), Mitsuko Watanabe (Japan), Anna Wintou (USA), Emmanuelle Alt (Frankreich), Alexandra Shulman (Großbritannien), Victoria Davydova (Russlande), Anna Harvey (repräsentiert Brasilien und Griechenland), Seda Domanic (Türkei), Myung Hee Lee (Südkorea), Rosalie Huang (Taiwan), Eva Hughes (Mexiko und Lateinamerika) und Paula Mateus (Portugal)

Das 30-minütige Mode-Special mit dem kompletten Interview siehst du auf CNN International am:

- Freitag, den 3. Oktober, um 11.30 Uhr und 17.30 Uhr
- Samstag, den 4. Oktober, um 15.30 Uhr und 21.30 Uhr
- Sonntag, den 5. März, um 17.30 Uhr
- Dienstag, den 7. Oktober, um 11.30 Uhr und 18.30 Uhr

"Fashion Season: Paris" läuft bis 30. September 2014, wochentäglich auf CNN International um 16.00 Uhr und 19.00 Uhr. Weitere Informationen zur Sendereihe findest du unter edition.cnn.com/fashionseasonparis.

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN Newsletter tägl. erhalten und bin mit Übermittlung von Informationen über die Verlagsgruppe News, deren Produkte und Aktionen einverstanden.