Ressort
Du befindest dich hier:

Cheryl Cole ist davon überzeugt, dass ihr Freund Derek Hough ihr das Leben rettete

Nach kritischen Tagen auf der Intensivstation, Verlegung in eine Privatklinik und Erholungstage in ihrer englischen Villa trat UK-Popstar Cheryl Cole, 27, erstmals seit ihrer Malaria-Erkrankung in der Öffentlichkeit auf. Die 27-Jährige ist überzeugt, dass ihr Freund Derek Hough, 25, ihr Lebensretter ist.


Cheryl Cole ist davon überzeugt, dass ihr Freund Derek Hough ihr das Leben rettete
© Reuters/Eric Gaillard

Nach einem Urlaub in Tansania mit ihrem Freund Derek Hough zeigten sich bei dem britischen Popsternchen Cheryl Cole grippeähnliche Symptome – schließlich stellte sich heraus, dass sich die 27-Jährige mit Malaria infiziert hatte.

Mehrere Tage verbrachte die Popsirene auf der Intensivstation und weitere Tage in einer Privatklinik, bevor sie in ihre Villa im englischen Surrey zurückkehren durfte. Nun trat sie erstmals öffentlich auf und sprach auch über ihre Erkrankung. Während Ärzte und Freunde davon überzeugt waren, Cole wäre nur erschöpft und hätte Grippe, war ihr Freund Derek Hough davon überzeugt, dass mehr hinter ihren Symptomen liegt.

"Derek rettete mein Leben. Wenn er nicht mit den Ärzten gesprochen und ihnen gesagt hätte, dass er glaube, etwas liege ernsthaft im Argen, wäre ich vielleicht gestorben", wird die Sängerin in der britischen Zeitung "The Sunday Mirror" zitiert, "Ich dachte, ich hätte einen schlimmen Fall von Grippe und jeder stimmte zu. Mir wurde sogar gesagt, zu Hause zu bleiben und mich auszuruhen. Die Ärzte waren so sicher, dass es nichts Ernstes war, und ich glaubte ihnen."

Die beiden Turteltäubchen sollen sich Berichten zufolge derzeit in Los Angeles aufhalten, wo sie angeblich in der Villa von Musikmogul Simon Cowell weilen, bis sich Cole vollständig erholt hat.

(red)