Ressort
Du befindest dich hier:

Rezept: Frühlingshafter Chopped Salad

Ein Salat muss immer klein geschnitten werden - was ist also das Besondere am Chopped Salad? Wir verraten dir, was es mit dem Food Trend auf sich hat!

von

chopped salad
© instagram.com/healthyseasonal

Ok, haltet uns bitte nicht für blöd, weil wir euch einen Salat als Food Trend verkaufen wollen. Aber die über 39.000 Postings auf Instagram sprechen eine ganz eigene Sprache. Denn auf Insta ist man hinter ihm her, dem Chopped Salad.

Was ist ein Chopped Salad?

Übersetzt heißt er "geschnittener Salat", was irgendwie jeden Salat umfasst, der jemals gemacht wurde. Schließlich beißt man nicht vom runden Eisberg-Kopf ab und nennt es dann einen grünen Salat. Was gemeint ist, dass die Zutaten die klassische Salatgrenze überschreiten.

Erstens sind alle Sachen ganz fein geschnitten. Und zweitens wirft man alles rein, was einem schmeckt. Je mehr, desto besser. Natürlich gehören Radicchio, Eisberg, Ruccola, Endiviensalat oder andere Salatsorten zu der Basis eines guten Chopped Salad. Hinzugefügt wird dann rohes Gemüse, Fleisch, Tofu, Fisch, Käse, Nüsse, frische Kräuter und sogar Obst. Alles so klein geschnitten wie möglich!

Rezept: Thai-Chopped-Salad

Und da der meiste Hype rund um diese Salate auf Instagram stattfindet, haben wir das Rezept der Userin Emily Dixon ausgesucht, die einen leichten, frühlingshaften & asiatischen Chopped Salad zubereitet hat.

Zutaten:

  • Menge je nach Belieben:
  • Paprika
  • Karotten
  • Endiviensalat
  • Gurken
  • Koriander
  • Gekochtes oder gebratenes Hühnchen
  • Cashew oder Erdnüsse (nicht gesalzen!)
  • Für die Sauce:
  • 1 EL Erdnussbutter
  • Kokosmilch
  • Agaven- oder Ahornsirup
  • 2 TLfrischer Zitronensaft
  • Salz & Pfeffer
  • Chilli nach Belieben

Zubereitung:

Alle Zutaten klein schneiden! Erdnüsse und/oder Cashews hacken und in einer trockenen Pfanne etwas anbraten. Dabei oft umrühren. Alles außer die Nüsse in eine große Schüssel geben.

Erdnussbutter mit dem Sirup und dem Zitronensaft verrühren und würzen. So viel Kokosmilch zugeben, dass die Mischung flüssig wird. Über den Salat träufeln und das Ganze gut vermischen. Nüsse drüberstreuen!

Themen: Rezepte, Salate