Ressort
Du befindest dich hier:

So hat Chris Martin seine Tochter Apple bei der Arbeit total blamiert

Hach, Teenager sind doch alle gleich – auch wenn sie berühmte Eltern haben, sind ihnen Mama & Papa plötzlich peinlich. Wie Chris Martin seine Tochter blamiert hat...

von

So hat Chris Martin seine Tochter Apple bei der Arbeit total blamiert
© 2017 Getty Images

Die 15-jährige Apple Martin macht ganz schön was mit mit ihren berühmten Eltern. Während Mama Gwyneth Paltrow im März letzten Jahres ohne ihre Tochter zu fragen einfach ein Selfie vom Ski-Lift postete und sich der Teenie danach darüber beschwerte, wird sie nun auch von Papa Chris Martin – wie Teenies sagen würden – TOTAL BLAMIERT. Dabei meinte es der Coldplay-Frontman nur gut und wollte seine Tochter bei der Arbeit besuchen und sie überraschen. Doch das fand die 15-Jährige extrem peinlich... Und alle Eltern von Teenagern gerade so: "I feel you, Chris!".

Bei Talkmasterin Ellen DeGeneres erzählte Chris Martin mehr über den "Vorfall": "Meine Tochter arbeitet in einem Klamottenladen, sie wird bald 16 und ich bin sehr stolz", erklärt er zunächst. Ja, so manche Teenies von Promi-Eltern müssen lernen, ihr eigenes Geld zu verdienen. Wir erinnern an Ashton Kutcher & Mila Kunis, die ihren Kindern nichts vererben wollen. Aber wir schweifen ab...

Embed from Getty Images

Hier feuert Apple ihren Vater bei einem Konzert im Jahr 2015 an.

Hatte Angst vor der eigenen Tochter

"Ich bin einfach hin, um sie zu sehen. Ich dachte, ich kaufe besser etwas. Also nahm ich ein Shirt aus dem Regal und ging zur Kasse, an der sie arbeitete", so der Sänger weiter. Doch die Story endete für Chris Martin anders als erwartet, denn seine Tochter wurde anscheinend ziemlich wütend, als sie ihren berühmten Papa in der Schlange entdeckte. "Ich habe mich furchtbar gefühlt, also habe ich eine andere Warteschlange genommen. Ich stand einfach da, hielt mein Shirt und hatte Angst vor meiner eigenen Tochter", scherzte der Sänger. Und jetzt kommt's: Papa Chris hatte sogar Süßigkeiten für seine Apple mit, die er dann einfach bei der Kollegin abgab. Aaaaaw! <3

Obwohl die 15-Jährige ihren Dad zu verstehen gab, er sollte besser nicht hier sein, warf sie ihm bei dessen Verlassen ein "Ich liebe dich, Dad" nach. Auch wenn es manchmal den Anschein hat, man würde als Elternteil alles falsch machen, die Message kommt offenbar dann doch bei den Teenies an...

Das könnte dich auch interessieren:
Gwyneth Paltrows Tochter Apple ist groß geworden - und sieht exakt aus wie ihre Mutter
Gwyneth Paltrow nahm Ex-Mann Chris Martin mit in die Flitterwochen

Thema: Society