Ressort
Du befindest dich hier:

Chrissy Teigen gibt lustige Antwort auf "Wie viele Kinder wolltest du eigentlich wirklich?"

Tweet des Tages: Unser Girl Crush Chrissy Teigen spricht wieder einmal wahre Worte und erklärt, warum man mehr Kinder plant, wenn man eigentlich noch keine hat.

von

Chrissy Teigen gibt lustige Antwort auf "Wie viele Kinder wolltest du eigentlich wirklich?"
© 2019 Getty Images

Chrissy Teigen und John Legend sind ja eines unserer absoluten Traumpaare, die sich auf die normalste Art der Welt kennengelernt haben und auch sonst ziemlich bodenständig sind. Zwei zuckersüße Kinder, saulustige Fotos vom Vagina-Steaming und auch noch eine respektable politische Einstellung: Wir geben zu, wir stalken Chrissys Social Media-Profile, weil wir sie einfach lieben. Ihr neuester Tweet behandelt ein Thema, das wir ALLE ziemlich gut nachvollziehen können. Geht es nämlich um die Kinderplanung sind quasi die "Augen manchmal größer als der Magen", oder so. Sprich: Wenn man noch keine Kinder hat, stellt man sich das Ganze recht einfach vor. Hat man dann tatsächlich eines, überlegt man sich das mit der halben Fußballmannschaft noch einmal.

Auf dem Schnappschuss ist Chrissy Teigens kleiner Sohn Miles zu sehen, der gerade eifrig einen Kürbis angemalt und offensichtlich eine ziemliche Sauerei angerichtet hat – wie halt Kinder so sind. Neben dem zuckersüßen Foto des Kleinen verriet das Model, wie es aktuell um ihre Kinderplanung so steht: "Als ich null Babys hatte, wollte ich vier. Als ich eines hatte, wollte ich drei. Jetzt, wo ich zwei habe, finde ich, dass das ziemlich gut so passt." So relatable! Und Danke Chrissy für diese Ehrlichkeit! Nebenbei bemerkt schrieb sie, dass sie sich an dieses Foto erinnern werde, wenn sie mit dem dritten Kind schwanger ist. Wir dürfen uns vielleicht bald über Nachwuchs im Hause Teigen-Legend freuen!

Das könnte dich auch interessieren:
Chrissy Teigen zeigt ihre Dehnungsstreifen
Chrissy Teigen litt unter Postnataler Depression
Spirit Animal: Chrissy Teigen teilt Foto vom Vagina-Steaming

Themen: Society, Kinder