Ressort
Du befindest dich hier:

Den Song musst du hören: "Seit ich ein Kind hab..."

Wie ist das Leben, "seit ich ein Kind hab'"? Christoph & Lollo beschreiben sehr treffend und lustig das Leben junger Eltern. Unbedingt anschauen!

von

© Video: Christoph & Lollo

Die beiden Wiener Musiker und Kabarettisten Christoph Drexler und Lollo Pichler bringen mit ihrem Song "Seit ich ein Kind hab..." das Elterndasein auf den Punkt. Sie singen in diesem Lied offenbar allen Müttern und Vätern aus der Seele. Mit Strophen wie "Seit ich ein Kind hab, sag' ich "Gacki" und "Lulu", bringen sie aber nicht nur Eltern zum Lachen. Schaut euch das Live-Video vom Stadtsaal Wien an. Sehr, sehr, sehr treffend und lustig.

Und hier gibt es noch einmal den gesamten Songtext zum Mitsingen:

„Seit ich ein Kind hab“ von Christoph und Lollo

Seit ich ein Kind hab‘, hab ich eine Jahreskarte für den Zoo.
Seit ich ein Kind hab‘, hör‘ ich klassische Musik im Radio.
Seit ich ein Kind hab‘, kauf‘ ich ständig Bio-Lebensmittel ein.
Seit ich ein Kind hab‘, lern‘ ich nett zu meinen Mitbürgern zu sein.
Seit ich ein Kind hab‘, lächeln mir wildfremde Menschen einfach zu.
Seit ich ein Kind hab‘, mach‘ ich Früchtekuchen statt Tiramisu.
Seit ich ein Kind hab‘, geht’s mir immer Bestens, vielen Dank.
Seit ich ein Kind hab‘, hab ich Augenringe und bin ständig krank.
Seit ich ein Kind hab‘, pass‘ ich nicht mehr in die engen Hosen rein.
Seit ich ein Kind hab‘, hab ich Spucke auf dem Arm und Rotz am Bein.
Seit ich ein Kind hab‘, vertrag‘ ich keinen Alkohol mehr.
Seit ich ein Kind hab‘, respektiere ich Nichtraucher.
Seit ich ein Kind hab‘, hasse ich Hundebesitzer.
Seit ich ein Kind hab‘, hassen mich Hundebesitzer.
Seitdem ich ein Kind hab‘, bekomm‘ ich keine Osterhasen mehr,
ich kauf‘ sie selber, und verpack‘ sie und dann schenke ich sie her.
Seit ich ein Kind hab‘, sag‘ ich nicht mehr Kot und Harn,
seit ich ein Kind hab‘, sag‘ ich „Gacki“ und „Lulu“.
Seitdem ich ein Kind hab‘, verfluch‘ ich Hello Kitty und ich hasse Winnie Pooh.

Seit ich ein Kind hab‘, glauben Leute, dass man mir vertrauen kann.
Seit ich ein Kind hab‘, schrei‘ ich regelmäßig Autofahrer an.
Seit ich ein Kind hab‘, hab‘ ich immer einen Haufen Obst im Haus.
Seit ich ein Kind hab‘, kenn‘ ich mich im IKEA aus.
Seit ich ein Kind hab‘, hat mein Badewasser 37 Grad.
Seit ich ein Kind hab‘, weiß ich welches Gasthaus einen Hochstuhl hat.
Seit ich ein Kind hab‘, ekelt mir vor überhaupt nichts mehr.
Seit ich ein Kind hab‘, liebe ich meinen Geschirrspüler.
Seit ich ein Kind hab‘, denk‘ ich was hat sich der Architekt gedacht.
Seit ich ein Kind hab‘, frag‘ ich mich welches Geräusch der Fuchs wohl macht.
Seit ich ein Kind hab‘, seh‘ ich ständig überall Gefahr.
Seit ich ein Kind hab‘, krieg‘ ich Mitleid von kinderlosen Paaren.
Seit ich ein Kind hab‘, muss ich Igel überwintern.
Seit ich ein Kind hab‘, hab‘ ich einen fetten Hintern.
Seit ich ein Kind hab‘, weiß ich nicht mehr was nach elf im Fernsehen ist,
verbrauche dreimal so viel Strom und mache zehnmal so viel Mist,
Seit ich ein Kind hab‘, sag‘ ich „Mein Kind kann das schon! Aha, dein Kind kann das also noch nicht!“
Seitdem ich ein Kind hab‘, hab‘ ich mich daran gewöhnt, dass es bei mir immer nach irgendetwas riecht.

Seit ich ein Kind hab‘, laufen mir das Bier und die Kondome ab.
Seit ich ein Kind hab‘, finde ich, dass ich ein Recht auf einen Sitzplatz hab‘.
Seit ich ein Kind hab‘, brauch‘ ich meinen Wecker nicht mehr stellen.
Seit ich ein Kind hab‘, benütze ich den Fahrradhelm.
Seit ich ein Kind hab‘, hab‘ ich immer einen Grund früher zu gehen.
Seit ich ein Kind hab‘, hab‘ ich keinen einzigen Horrorfilm gesehen.
Seit ich ein Kind hab‘, muss Geschlechtsverkehr geplant werden.
Seit ich ein Kind hab‘, verstecke ich die Schokolade, denn,
seit ich ein Kind hab‘, gehört mein Essen nicht mehr mir.
Seit ich ein Kind hab‘, sag‘ ich nicht mehr „Ich“, ich sage nur noch „Wir“.
Seit ich ein Kind hab‘, gehen alle meine Zimmerpflanzen ein.
Seit ich ein Kind hab‘, steig‘ ich ständig auf was drauf und nimm was rein.
Seit ich ein Kind hab‘, fürchte ich den Herzinfarkt.
Seit ich ein Kind hab‘, stehle ich im Supermarkt.
Seit ich ein Kind hab‘, hab‘ ich in der Impf-Debatte eine Meinung,
meine Mutter nimmt mich ernst und lädt mich jeden Sonntag ein.
Und, seit ich ein Kind hab‘, muss ich ständig etwas tun und mein Kalender ist fürs ganze Jahr schon voll.
Seitdem ich ein Kind hab‘, ramm‘ ich Leute mit dem Buggy, alte Menschen finden mich trotzdem ganz toll.

Seit ich ein Kind hab‘, bin ich glücklich und zufrieden, ja mein altes Leben geht mir niemals ab.
Und seitdem ich ein Kind hab‘, red‘ ich gerne über mich und ich beginne jeden zweiten Satz mit „Seit ich ein Kind hab‘,…“.

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .