Ressort
Du befindest dich hier:

WOMAN testet: Intensivpflege für gefärbte Haare

Rote Haare sind wunderschön, aber arbeitsintensiv. Kann die Haarpflegelinie von Christophe Robin wirklich die Farbintensität erhalten?

von

Cosmeterie
© Bilder der Autorin

Gefärbte Haare hab ich seit vielen Jahren. Und seit ich mit der Prozedur begonnen habe, hatte ich verschiedensten Rottöne auf meinem Kopf. Von Kupfer, über Feuerrot bis zu dunkler Kirsche: Ich liebe rote Haare einfach! Wenn es dann noch einfach wäre, die Farbe langfristig strahlend und intensiv zu haben, würde wahrscheinlich niemand mehr mit seiner Naturhaarfarbe rumlaufen.

Ja, ich übertreibe ein bisschen, aber es ist ja wirklich so: Rote und blaue Pigmente sind die Diven unter der Farbpigmenten! Sie wollen deine Haare vereinnahmen, ganz für sich haben. Doch wo Blau gar zu sehr in die Haarstruktur eindringt, will Rot am liebsten schon nach drei Haarwäschen einen Abgang machen und seinen Freund Orangestich dalassen.

Und es gibt genug Haarfarbenfixateure auf dem Markt, die behaupten, dass deine Mähne länger farbintensiv bleibt, aber ehrlich gesagt, hat mich noch keiner überzeugt. Doch meiner neugierigen Natur ist es geschuldet, dass ich trotzdem eine mir noch unbekannte Kombi testen wollte: "Color Fixator Weizenkeim Shampoo" und "Farbtonpflege - Chic Copper", beides von Christophe Robin.

Dieser Herr Robin ist für seine Haarpflegeprodukte schon mehrfach ausgezeichnet worden und Stars wie Linda Evangelista schwören auf sie! Na dann, müssen sie auch für meinen normalsterblichen Kopf gut genug sein!

Die Farbtonpflege ist eine Art getöntes Balsam, dass man aufs handtuchtrockene Haar aufträgt und dann 5 bis 30 Minuten einziehen lässt. Es soll der roten Farbe seine Strahlkraft zurückgeben, weil rote Farbtöne mit der Zeit einen Gelbstich annehmen. Das ist bei meinen Haaren zwar nicht der Fall, aber ich erhoffte mir einfach einen schönen Kupferstich.

Und so shamponierte ich meine Haare jeweils zweimal mit dem Fixator, der übrigens stärker schäumt, als man von Naturkosmetik vermuten würde, aber dafür müssen die Haare sehr nass sein. Danach habe ich weder Balsam noch Conditioner aufgetragen, sondern habe die Farbtonpflege zirka 25 Minuten einwirken lassen.

Fazit

Es funktioniert tatsächlich! Meine Haare haben einen sanften, aber für mich schon sichtbaren Kupferstich angenommen. Oder zumindest den Farbton meiner Haare wiederbelebt. Außerdem fühlen sie sich beim Föhnen unglaublich seidig und weich an. Ich bin ehrlich gesagt ganz begeistert! Nur mein Geldbörserl weint jetzt schon, denn beide Produkte zusammen kommen auf über 50 Euro. Wenn man also eins von beiden probieren will, sollte man die Farbtonpflege nehmen!

Thema: Haare