Ressort
Du befindest dich hier:

Christopher Frank: das Workout von Cathy Zimmermanns Ex

Seit heute ist Christopher Franks neuer Workout-Ratgeber - Das Training der Stars - erhältlich. Der Fitnesstrainer und (Ex-)Lover von Cathy Zimmermann verrät, wie man zur Traumfigur kommt.


  • Bild 1 von 4 © Das neue Training der Stars
  • Bild 2 von 4 © Das neue Training der Stars

Viel wurde in den letzten Wochen über Fitnesstrainer Christopher Frank geschrieben. Sehr zum Leidwesen des Ex-Fussballers. Denn statt seines neuen Workout-Buches stand vor allem das Faktum, dass Frank der Trennungsgrund von Roman Rafreider und Cathy Zimmermann war, im Zentrum der medialen Berichterstattung. "Die Geschichte hat vieles in den Hintergrund gerückt," so der fesche Fitness-Profi, der nach eigenen Aussagen "derzeit glücklicher Single ist."

Mit C&C zum perfekten Po

Nun präsentiert Frank zusammen mit dem Mediziner Christopher Frank das, was ihm eigentlich wichtig ist: ein neues Gesundheitskonzept, das sie aber nicht als Fitnessprogramm oder Diät missverstanden sehen wollen. Frank: "Wir haben ein ganzheitliches Trainings- und Ernährungssystem entwickelt, mit dem die bisherigen Lebensgewohnheiten umgestellt werden sollen."

Statt auf Cardio setzt "Das neue Training der Stars" (so der Titel des ab heute im Handel erhältliche Buches) auf modernes Krafttraining und gezielte Übungen. Dabei geht es weniger um den Muskelaufbau als um gezielte Straffung – was vor allem Frauen zugute kommen sollte.

Wir stellen drei Übungen vor, mit dem man dem Traumkörper ein Stück näher kommt.

Glute Abduction

Ausführung: 2-3 Sätze/15-20 Wiederholungen
 
Seitenlage einnehmen. Das rechte Bein anheben und in gestreckter Position nach oben führen. Kontrolliert wieder in die Ausgangsstellung kommen und die nächste Wiederholung ausführen.

Der Experten-Tipp: Immer wieder Winkelveränderungen vornehmen - dadurch werden andere Muskelfasern beansprucht!

Der Vierfüßler

Ausführung: 2-3 Sätze/60 Sekunden

Bankstellung einnehmen. Linken Arm und diagonales Bein anheben. Core Muskulatur aktivieren. Der Kopf ist in Verlängerung zur Wirbelsäule und der Blick nach unten gerichtet. Der Daumen zeigt nach oben. Das Becken ist parallel zum Boden.

Der Experten-Tipp: Dynamische Variante: Knie und Ellbogen zusammen führen und wieder in die Ausgangsposition kommen. Die volle Konzentration ist bei dieser Übung äußerst wichtig.

Beckenheben

Ausführung: 2-3 Sätze/15-20 Wiederholungen

Auf dem Boden legen,die Hände zur Seite strecken.Die Handflächen zeigen nach unten. Spannung in der Bauchmuskulatur aufbauen und das Becken vom Boden anheben.

Experten-Tipp: Um die Bauchmuskulatur zusätzlich zu fordern ist ein kurzes Halten in der Endposition sinnvoll um die Spannungszeit zu verlängern.

Mehr Infos zum Trainings- und Ernährungssystem von Christopher Frank und Christopher Wolf findet ihr auf der Webseite von C&C Systems .