Ressort
Du befindest dich hier:

Dieses Tool lässt dich in 3 Minuten jünger aussehen!

Es reichen drei Minuten täglich, um dein Aussehen zu verjüngen - zumindest, wenn du dieses neue Beauty-Tool besitzt. Um was es sich dabei handelt:

von

Dieses Tool lässt dich in 3 Minuten jünger aussehen!
© Instagram/danielleduboise

Kinder, es ist schon wieder ZEHN Jahre her, dass Clarisonic die Art und Weise, wie wir unser Gesicht waschen, revolutioniert hat. Die oszillierende Technologie und die austauschbaren Bürstenköpfe der Reinigungsbürste setzten schnell den Industriestandard – und wurden dann von zig anderen Kosmetikunternehmen mit eigenen Versionen kopiert.

Nun setzt Clarisonic mit einem neuen Beauty-Tool nach – doch bei der "Clarisonic Smart Profile Uplift" liegt der Fokus nicht auf porentiefer Reinigung, sondern auf Anti-Aging-Effekten.

Das kann die "Clarisonic Smart Profile Uplift":

Denn die Bürste verfügt - wie gewohnt – über einen Satz an Körper- und Gesichtsbürsten. Die coolste Sache aber ist das beschichtete Silikon-Massagegerät, das deine Anti-Aging-Behandlung angeblich um ein Zehnfaches verbessern soll.

Der Applikator nutzt 27.000 Mikrobewegungen, um die Kollagenproduktion zu stimulieren. Dadurch soll die Haut schon bei einer täglichen Anwendung von nur drei Minuten jünger, glatter und straffer werden. Laut dem Hersteller hilft die Massagebürste auch, dass Seren und Cremen tiefer in die Hautschichten transportiert werden und so noch besser wirken können!

Bereits nach einer Woche Anwendung sollen feine Linien verschwinden, nach zwei Wochen das Hautbild jünger und gesünder sein. Nach vier Wochen, so verspricht es der Hersteller, würden sich die Poren verfeinern, nach acht Wochen die gesamte Gesichtsmuskulatur gestrafft haben. Nach 12 Wochen schließlich wären ganze 15 Anzeichen von Hautalterung verbessert.

Klingt gut? Jawohl! Allerdings hat die Sache einen echten Nachteil (wie immer!). Und das ist der Preis. Umgerechnet 327,- Euro kostet das Beauty-Tool, das man bereits jetzt unter Clarisonic.com vorbestellen kann.

Wir geben zu bedenken: Auch bei der Markteinführung der ersten Reinigungsbürste war diese sündhaft teuer. Mit den Versionen anderer Hersteller hat sich der Preis gebessert – so wird es wohl auch diesmal sein...