Ressort
Du befindest dich hier:

Claudia Androsch: nach Baby-Pause als Kaiserin Sisi auf der Freien Bühne Wieden

Derzeit urlaubt Claudia Androsch, 43, mit Ehemann Stefan Maix in Dubai. Doch pünktlich zu Ostern ist wieder zurück zuhause in Wien, um mit ihrer vierjährigen Tochter Valerie bunte Osternester aufzustöbern – und sich nach einer längeren Babypause auf ihr Schauspiel-Comeback vorzubereiten.


Claudia Androsch: nach Baby-Pause als Kaiserin Sisi auf der Freien Bühne Wieden
© Barbara Korherr

Am 12. April steht die Tochter des Ex-SPÖ-Finanzministers und Salzbarons Hannes Androsch nämlich als „Geliebte Sisi – Die rasende Kaiserin“ auf der Freien Bühne Wieden.

Bekannt wurde Claudia Androsch vor allem durch Ihr Engagement bei der beliebten ORF-Serie „Kaisermühlen Blues“. In dem Theater-Stück aus der Feder des Wiener Autors Helmut Korherr zeigt Androsch die weltberühmte Kaiserin Elisabeth als interessante, verletzliche Frau, die nicht zuletzt auch wunderliche Marotten hatte.

Mit von der Partie: Kurt Hexmann (Publikumsliebling der „Sommerspiele Laxenburg“) und Franz Suhrada (legendärer „Kottan-Polizist“ und kultiger Witzerzähler in „Tohuwabohu“). Die Erzkomiker agieren in mehreren Rollen: u.a. als Lakai, Graf und stiller Sisi-Verehrer Gyula Andrassy und Ehemann Kaiser Franz Joseph. Das kann ja heiter werden!

Redaktion: Petra Klikovits