Ressort
Du befindest dich hier:

Colin Firth: Ist auch im wahren Leben ein Prince Charming!

Er hat in seiner Filmkarriere schon öfters den romantischen Helden gegeben – von "Plötzlich Liebe" über "Bridget Jones" bis zu "Stolz und Vorurteil". Jetzt zeigt Schauspieler Colin Firth, dass ihm diese Rolle auch im wahren Leben liegt.

von

  • Bild 1 von 6 © bbc.co.uk
  • Bild 2 von 6 © bbc.co.uk

Bei der Verleihung der "Bafta"-Awards überreichte der Schauspieler Colin Firth seiner Kollegin Meryl Streep einen Preis für ihre grandiose Performance als Margaret Thatcher in dem Film "Die eiserne Lady".

Doch bei ihrem Gang auf die Bühne rutschte Meryl Streep einer ihrer schwarzen Jimmy Choo-Heels von der Ferse und kullerte genau vor Firth' Füsse. Der Qualitäts-Mime (derzeit mit "Dame, König, As, Spion" im Kino) reagierte blitzschnell. Ohne Rücksicht auf seinen schwarzen Smoking kniete er vor der Hollywood-Diva und half ihr – ganz Aschenbrödel-like – wieder in den Schuh. Dafür gab's sofort ein Küsschen von der Aktrice.

Meryl Streep wird emotional. Der Zwischenfall brachte die Schauspielerin trotzdem völlig aus dem Konzept. Sie vergaß in der Aufregung, sich in ihrer Rede bei J. Roy Helland, jenem Visagisten und Stylisten, mit dem sie seit 35 Jahren zusammen arbeitet, zu bedanken. Hinter der Bühne brach Streep kurzerhand in Tränen aus: "Ich habe J. Roy's Namen völlig vergessen – und alles nur wegen dem verdammten Schuh!"

Ein Video der Schuh-Panne gibt es hier: www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=3s2D6gs1Ui0