Ressort
Du befindest dich hier:

"Come as you are" und lass dich fotografieren!

Würdest du dich abschminken und fotografieren lassen? Karin Gartner lichtet Menschen ab, die der Welt ihre wahre Schönheit zeigen. Werde Teil davon!

von

  • Come as you are - Fotoprojekt von Karin Gartner
    Bild 1 von 7 © Karin Gartner
  • Come as you are - Fotoprojekt von Karin Gartner
    Bild 2 von 7 © Karin Gartner

"Besonders junge Frauen und Mädchen konnten sich nicht vorstellen ohne Make-up vor die Kamera zu treten. Das war der Grund warum ich das Projekt ins Leben gerufen habe!", erzählt Fotografin Karin Gartner. Das Projekt "Come as you are" ruft Menschen dazu auf der Welt ihre natürliche, ihre wahre Schönheit zu zeigen, um ein Zeichen gegen unrealistische Schönheitsideale, Klischees und äußere Zwänge zu setzen. Wir haben mit der Fotografin über ihre Arbeit gesprochen und informieren über die nächsten Shooting- und Ausstellungstermine!

Come as you are - Fotoprojekt von Karin Gartner
»"Und dann gab's im Sommer dieses berührende, wenn auch simple Video von Colbie Caillat, in dem sie sich abschminkt. Das hat mich sehr berührt und so bewegt, dass es mich einige Tage nicht mehr losließ."«

WOMAN: Karin, wie kam es zur Idee für das Projekt "Come as you are"?
Karin: Ich war noch nie ein großer Fan von Photoshop, und bin z.B. aus diesem Grund relativ spät auf die digitale Fotografie umgestiegen. Und auch heute lege ich Wert darauf, dass das Ausgangsbild schon grundsätzlich dem gewünschten Ergebnis entspricht. Und dann ist da auf der andern Seite das aktuelle Frauenbild, das meiner Meinung nach sehr surreal ist. Stark, schön, unermüdlich, immer attraktiv. Wenn es nach der Gesellschaft von heute geht, noch dazu mit Porzellanhaut ausgestattet und sonstigen Attributen, die die normale Frau (angefangen beim jungen Mädchen) verunsichert. Und dann gab's im Sommer dieses berührende, wenn auch simple Video von Colbie Caillat, in dem sie sich abschminkt. Das hat mich sehr berührt und so bewegt, dass es mich einige Tage nicht mehr losließ. Und da dachte ich mir, wie toll es wäre, wenn ganz normale Frauen und Mädchen diesen Mut hätten sich so vor der Kamera zu präsentieren (ich kenne generell dieses komische Gefühl vor die Kamera zu treten...). Somit war mal die Idee für "Come as you are" geboren.

WOMAN: Was ist für dich ein "schöner Mensch"?
Karin: Für mich sind schöne Menschen authentisch. Jemand der sehr bewusst mit sich und seiner (Um-)Welt umgeht. Er/sie hat wahrscheinlich auch etwas Sanftes in der Ausstrahlung - Herzlichkeit und Wärme. So ganz allgemein lässt es sich schwer zusammenfassen, weil doch viel Individualität dabei ist.

WOMAN: Warum liegt es dir so am Herzen diese Fotos zu machen?
Karin: Ich finde das Thema spricht einen wesentlichen Punkt an: Selbstbewusstsein und -sicherheit. Ich habe in den ersten Terminen des Projekts gemerkt, dass viele Frauen und auch sehr junge Mädchen (die ja eigentlich noch von Natur aus schöne, faltenfreie Haut haben) es für nicht möglich fanden sich abzuschminken und dann womöglich so auch noch raus zu gehen (da muss ich dazu sagen, dass die ersten Shootings großteils mit Passanten gemacht wurden). Gleichzeit war ich von jenen begeistert, die sehr beherzt die Abschminktüchlein verwendeten und einfach mitgemacht haben. Das motiviert besonders.
Und dann gibt's noch einen Aspekt, der hier besonders stark zutrifft: Wenn jemand skeptisch ist und sich generell nicht gern auf Fotos sieht und nach dem Shooting aber ganz begeistert von sich selbst ist, hab ich als Fotografin eigentlich das schönste Geschenk bekommen. Dieser Punkt war mir schon immer wichtig. Und diesmal eben mit dem vermeintlich "erschwerenden" Aspekt, dass die Leute ihr Make-up abnehmen. Bis auf den Make-up-Teil, bekommen natürlich auch Männer, ihren Platz in der Serie.

Come as you are - Fotoprojekt von Karin Gartner

WOMAN: Was sind das für Leute, die sich für das Projekt fotografieren lassen?
Karin: Das waren bis dato teilweise Passanten (ich hatte mich bei einem Kunsthandwerksmarkt in Mödling platziert), teilweise Leute, die über Facebook Bescheid wussten. Teilweise stark geschminkt, teilweise aus Prinzip wenig bis ungeschminkte Frauen. Altersgruppen zwischen 20 und 55 Jahren. Und auch von den Berufssparten sehr unterschiedlich. Was sie meinem Eindruck nach alle gemeinsam hatten, war, dass sie alle recht starke Persönlichkeiten waren.

WOMAN: Hast du schon von der Aktion #WakeUpCall gehört?
Karin: Von der Challenge hab ich prinzipiell schon gehört, ja. Dass die WOMAN-Redaktion jetzt auch dabei ist finde ich jedenfalls super. Vielleicht haben die RedakteurInnen von WOMAN ja auch Lust bei meinem Projekt teilzunehmen. Mit der Teilnahme setzt jeder ein starkes Zeichen.

Termine Ausstellung "Come as you are" von Karin Gartner

Die nächste Ausstellung von Fotografin Karin Garnter und ihren ungeschminkten Bildern findet statt am:
Sonntag, 4. Jänner 2015 von 11.00 bis 17.00 Uhr
Im Sonntagszimmer - die Wochenendgalerie, Galerie für soziale Innovation
Kirchberggasse 11
www.wesensart.at

Am Projekt teilnehmen:

Am Mittwoch, den 19. November 2014 gibt es an der selben Location von 17.00 bis 21.00 Uhr noch die Möglichkeit selbst Teil des Projekts zu werden. Fotografin Karin Gartner lädt alle interessierten Männer und Frauen jeden Alters herzlich zum Shooting ein.

Nähre Infos unter: www.karingartner.at

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .