Ressort
Du befindest dich hier:

Der Concealer-Trick der Make-up-Artists

Keine Bange! Du musst kein neues Produkt kaufen, um perfekte Haut zu haben. Es reicht schon dieser simple Concealer-Trick der Make-up-Artists.

von

Der Concealer-Trick der Make-up-Artists

Die Technik macht den Unterschied

© 2015 Getty Images/Joern Pollex

Ich habe Rötungen um die Nase, ein paar Pigmentflecken auf Wangen und Stirn. Dazu wären da noch diese Augenringe! Nö, perfekt sieht anders aus.

Trotzdem verwende ich seit Jahren ausschließlich Concealer, um die Unebenheiten und Makel zu kaschieren. Keine Ahnung, wann ich mich dazu entschlossen habe. Auf jeden Fall liegt es daran, dass ich mich mit Make-up (selbst mit der leichtesten Foundation!) sofort zugekleistert und bemalt fühle. Eventuell habe ich auch noch nicht die perfekte Farbgebung gefunden. Mag sein.

Aber ich bin mit meinem Concealer wunderbar zufrieden, seit ...

... seit ich bei einem Beauty-Shooting von einem Make-up-Artist eine wunderbar Technik abgeschaut habe.

Davor war es nämlich so, dass ich das Produkt (ich schwöre auf den Touche Eclat von YSL! - aber hier findet ihr unseren großen Concealer-Test) aufgepinselt habe, um es dann mit den Fingern zu verschmieren. Klar: Funktioniert auch.

Es gab nur zwei Nachteile: Die Flecken und Rötungen wurden nicht wirklich punktgenau abgedeckt. Und: Ich habe jeden Monat massenhaft des nicht unbedingt günstigen Produkts verrieben.

Bis ich dann eben bei einem Shooting diese Technik entdeckt habe:

Statt den Concealer zu verwischen, wird er mit den Fingerspitzen sanft in die Haut eingeklopft. Der große Vorteil: Ich verwende nur mehr halb so viel Produkt als zuvor. Der Concealer wird punktgenau aufgetragen – und hält so auch noch den gesamten Tag über!

Kurzum, Mädels: Es geht nur um die richtige Technik, mit der man den Concealer aufträgt. Ihr braucht kein neues, wahnsinnig teures Produkt, um besser auszusehen. Ihr müsst nur Klopfen statt Schmieren. Glaubt mir!

Thema: Make-up