Ressort
Du befindest dich hier:

5 Concealer-Hacks, die du kennen solltest

Concealer kann mehr, als Augenringe und Pickel abdecken. Wir verraten 5 Concealer-Hacks der Make-up-Pros. Versprochen: Deine Beauty-Routine wird sich ändern!

von

5 Concealer-Hacks, die du kennen solltest
© 2017 Getty Images

Du willst vollere Lippen. Einen strahlenderen Teint. Den perfekten Lidstrich. Wir verraten dir: All das kannst du mit nur einem Beauty-Tool erreichen. Denn dein Concealer kann weit mehr, als dunkle Augenringe und Pickelchen abdecken.

Wir verraten dir hier 5 Concealer-Hacks, die wir bei unseren WOMAN-Shootings den Make-up-Profis abgeschaut haben.

1. Concealer für vollere Lippen

Du möchtest gerne ein wenig vollere Lippen, der Lippenstift soll richtig schön strahlen? Dafür umrandest du die Lippenkonturen mit einem cremigen Concealer in einem hellen Hautton. Die Farbe sollte auf unbedingt deutlich heller sein als die Foundation. Je präziser man dabei arbeitet, desto intensiver wirkt der leuchtende Effekt auf den Lippen. Nach dem Umranden wird die Concealer-Linie leicht verblendet und anschließend wie gewohnt der Lippenstift aufgetragen. So werden die Lippenkonturen schärfer gezeichnet, die helle Umrandung lässt sie plastischer und damit voller wirken. Weiterer Benefit: Die Lippenstiftfarbe driftet an den Rändern nicht aus!

© Video: WOMAN

2. Ein perfekter Lidstrich dank Concealer

Du kennst das Problem: Ein wirklich schöner Lidstrich braucht viel Geschick und Übung. Meist patzt man ein wenig daneben. Achtung: Wenn du jetzt mit einem Wattestäbchen herumtupfst, verschmierst du die Farbe im Zweifel nur. Ein Concealer wirkt wie ein TippEx. Einfach etwas flüssigen, deckenden Concealer über die Patzer tupfen, dann mit einem scharfkantigen Pinsel verblenden.

3. Mit Concealer deinen Lidschatten fixieren

Große Liebe für diesen Hack! Genau wie Maler ihre Leinwand grundieren, ehe sie mit ihrem Kunstwerk beginnen, tragen auch Profi-Visagisten eine gleichmässige, dünne Schicht eines cremigen oder flüssigen Concealers auf das bewegliche Augenlid auf, ehe sie mit dem Make Up beginnen. Der Concealer gleicht nicht nur farbliche Unterschiede aus und schafft eine homogene Grundlage für das spätere Augen Make up, sondern bietet auch eine perfekte Basis für die Haltbarkeit von Lidschatten.

4. So wird aus dem Concealer eine BB-Cream

Wir sind ja große Fans von All-In-One-Produkten. Bisher dachten wir aber, dass nur BB-Cream die Mischung aus Pflege und Deckkraft schafft. Aber mitnichten! Normale Tagespflege mit ein paar Tropfen flüssigem Concealer mischen und fertig ist die auf deinen Hauttyp abgestimmte Leicht-Foundation. Pro-Tipp: Wenn du noch einen Tropfen Selbstbräuner unter die Masse gibst, zauberst du sanfte Bräune auf den Teint, die auch nach dem Abschminken zu sehen ist!

5. Brauen mit dem Concealer optisch auffüllen

Dünne Augenbrauen? Mit Concealer lassen sich Brauenlücken entlang der äusseren Linie optisch auffüllen. Dafür gibst du Concealer in die Lücken und trägst darüber Brauenpuder auf. Der Concealer verbindet sich mit dem Brauenpuder und kann so besser haften.

Thema: Make-up