Ressort
Du befindest dich hier:

Diesen Concealer-Hack musst du kennen!

Concealer über oder unter die Foundation? Großflächig auftragen oder lieber nur punktuell verwenden? Concealer-Tricks sind Gold wert. Vor allem dieser!

von

Concealer Tricks
© instagram.com/namvo

Um die oberen Fragen mal zu beantworten: Man kann Concealer über und unter dem Make-Up tragen. Drunter ist die Wirkung subtiler und drüber deckt er mehr. Und am besten in einer Dreiecksform aufstreichen, also schon etwas großflächiger. Für einen sanften Effekt reichen aber auch ein paar Pünktchen unterm Auge.

Doch hier geht es nicht um die vielerorts bekannten Concealer-Hacks, sondern um einen ganz bestimmten Trick. Ich kann zwar keine Quelle zitieren, aber ich kenne diesen Hack, seit dem ich in meiner Jugend eine Doku über Drag Queens gesehen habe. Genauer gesagt zeigt ein Drag-Künstler, wie er sein typisches Make-Up auflegt. Nachdem er seine Augenbrauen abgedeckt und überdeckt hat, kommt der Concealer ins Spiel.

Ich sehe es noch genau vor meinem inneren Auge: Er pinselt sich den Abdecker auf und verschmiert ihn nicht sofort! Man muss warten, damit die eigene Körpertemperatur den aufgetragenen Concealer erwärmt und ihn mit der Haut verschmelzen lässt. Dann ja nicht schmieren oder cremen, sondern sanft einklopfen - fertig!

Ja, das klingt jetzt nicht sehr spektakulär, aber dieser Trick ist ein echter Game-Changer. Ich mache es immer so, dass ich den Concealer auf die gewünschte Stelle aufmale, dann eine Augenbraue nachziehe und vor der Zweiten den Abdecker einarbeite. Durch diese Technik verbinden sich die Pigmente viel besser mit der Haut und das Ergebnis ist um einiges deckender. Wir merken uns also: 1. Warten! & 2. Einklopfen und nicht wischen!