Ressort
Du befindest dich hier:

Conchita Wurst im WOMAN-Talk über ihr eheliches Sexleben und viel mehr

Die Bartfrau nutzt auch in WOMAN „Die große Chance“. Uns verriet sie Details aus ihrem ehelichen Sexleben, ihrer modefixierten Kindheit & ihrem Masterplan: Alice Schwarzer als Polit-Mitstreiterin zu rekrutieren ...


Conchita Wurst im WOMAN-Talk über ihr eheliches Sexleben und viel mehr
© Roland Ferrigato

Woman: Es ist nicht einfach, aufs WOMAN-Cover zu kommen. Da muss man erst einiges leisten …

Wurst: Ach, die Kate Winslet hat es letztens auch geschafft. Die hab ich auf meiner Kurzwahltaste. Ich kann sie anrufen! Wenn sie das erlaubt, darf ich dann aufs Cover? Biiittte!!

Woman: Das wollen vermutlich viele ;-). Was ist denn Ihre spezielle Botschaft an die Frauenwelt?

Wurst: Dass es wurscht ist, wie man ausschaut und woher man kommt. Einzig und allein der Mensch zählt. Conchita ist eine starke Frau, und starke Frauen gehören auf das WOMAN.

Woman: Conchita bedeutet „die Himmlische, die unbefleckte Empfängnis“. Ihre Eltern heißen nicht zufällig Josef und Maria?

Wurst: Nein, Helga und Siegfried. Wie der Drachentöter von den Nibelungen.

LESEN Sie das ganze Interview in WOMAN 21/2011!

Redaktion: Petra Klikovits & Katharina Domiter