Ressort
Du befindest dich hier:

Die #condomchallenge erobert das Internet!

#condomchallenge: ein weiterer Internet-Hype erobert die Welt. Und wieder werden die User nass, denn diesmal lassen sie sich Kondom-Wasserbomben auf den Kopf fallen!

von

Mann hält ein verpacktes Kondom

Was es mit der Challenge auf sich hat?

© Jfanchin/iStock

Neben dem "Planking" war die "Ice Bucket Challenge" wohl das bekannteste Internetphänomen. Doch, wer hätte das gedacht, es gibt schon einen Nachfolger! Bei der #condomchallenge befüllt man ein Kondom mit Wasser und lässt es einer anderen Person auf den Kopf fallen. Natürlich wird das ganze Spektakel mitgefilmt und danach auf diversen Plattformen, bevorzugt Facebook, gepostet. Man gewinnt, wenn der Gummi nicht reißt und man aussieht wie ein Goldfisch in einem Aquarium.

Was steckt dahinter?

Also... aussehen tut das ganze nicht wirklich ästhetisch. Allerdings rechtfertigen Teilnehmer die #condomchallenge folgendermaßen: Es soll gezeigt werden, wie strapazierfähig ein Kondom tatsächlich ist und so keine Ausreden für ungeschützten Geschlechtsverkehr mehr gelten lassen. Ob die Safer-Sex-Begründung tatsächlich wahr ist oder sich die User einfach nur einen Spaß erlauben wollen? Das kann ich nicht beantworten. Eines ist jedenfalls klar: ganz ungefährlich ist die Sache nicht!

Achtung, Kondom fällt!

Da die User das Kondom oft prall mit Wasser befüllen und es von hoch oben fallen lassen, kann die #condomchallenge nicht nur ganz schön wehtun, sondern auch ernsthafte Kopfverletzungen verursachen. In den meisten Fällen zerplatzt das Präservativ zudem nicht sofort, sondern stülpt sich einfach über den Kopf. Noch gefährlicher, es besteht Erstickungsgefahr!


Mein Fazit: Bitte nominiert mich nicht für die #condomchallenge!

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .