Ressort
Du befindest dich hier:

Ab zum Mond

Bei Skitouristen und Hansi Hinterseer sind Moon Boots seit den Siebzigern ein Dauerbrenner. In letzter Zeit werden sie aber auch verstärkt an Fashionistas gesichtet. Die WOMAN-Moderedaktion sieht dem Schneestiefel-Trend mit gemischten Gefühle entgegen.


Ab zum Mond
© Instagram/chiaraferragni

Contra

Claudia Dam, 30: Ich kann diesen Trend einfach nicht ernst nehmen. Auch Leute, die die klobigen Stiefel tatsächlich tragen, lassen mich zweifelnd zurück. Meinen die das ernst? Denn die Einzigen, die Moon Boots tragen dürfen, sind für mich Kinder im Grundschulalter (oder jünger). Immerhin tollen die Kids ja tatsächlich stundenlang im Schnee herum. Wasserfeste, warme Astronautenstiefel sind da wahrscheinlich ganz praktisch. Für Erwachsene gilt: Finger weg vom Weltalllook. Der ist nicht mal in St. Anton chic. Deshalb mein Vorschlag: Schicken wir diese Boots doch zum Mond!

Pro

Michaela Strachwitz, 36: Zum Auf-den-Mond-Schießen ist dieser Trend ganz und gar nicht! Ich lieeeebe die gemütlichen Boots, die bei mir sofort Assoziationen mit Schlittenfahrten, kuscheligen Hüttenabenden und heißer Schokolade auslösen. Im Winter gehöre ich zu jenen, die trotz Zwiebellook täglich beinahe den Kältetod sterben. Die dick gepolsterten Stiefel geben mir da Sicherheit – und ich fühle mich, als würde ich auf Wölkchen laufen. Mit den hohen Modellen geht's in die Berge, und mit den niedrigeren wage ich mich auch in die City (wie Bloggerin Chiara Ferragni!).

Thema: Schuhe

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.