Ressort
Du befindest dich hier:

Speck weg mit Cool Sculpting

Mit Cool Sculpting werden Fettpölsterchen einfach weggefroren - die nichtinvasive Alternative zur Fettabsaugung.

von

Speck weg mit Cool Sculpting

Mit Cool Sculpting zu einem flachen Bauch.

© Thinkstock

Behandlung.

Cool Sculpting ist eine patentierte Methode, die in Amerika bereits mit großem Erfolg angewendet wird – die nichtinvasive Alternative zur Fettabsaugung. Hartnäckige Fettpolster werden auf vier Grad Plus abgekühlt. Dies geschieht mit einer Art Saugglocke, die an Bauch-, Hüft- oder auch Rücken- und Kniespeck angesetzt wird. Dauer der Behandlung an einer Problemstelle: 60 Minuten. Danach wird die unterkühlte Haut, die wie tiefgefroren aussieht, massiert. Das Prozedere ist schmerzfrei.

Ergebnis.

Der Effekt ist beachtlich, tatsächlich verschwinden mehrere Zentimeter Speck wie von selbst. Allerdings sieht man das Ergebnis erst nach einigen Wochen. Die Fettzellen sterben langsam ab, dafür ist der Effekt anhaltend und beeindruckend. In den Wochen nach der Behandlung können leichte Schwellungen, ein leichtes Ziehen oder Brennen der behandelten Regionen auftreten. Schmerzen, die man leicht aushält. Die Behandlung beeinträchtigt den Alltag nicht. Man kann also unmittelbar nach der Behandlung wieder arbeiten.

Preis und Info.

Beine (Innen- und Außenschenkel), Rückenfettpolster, Hüfte, Taille und Bauch kosten jeweils ab € 1.390,–. Achtung! Unbedingt ausschließlich Ärzte wählen, die das Patent im Original anbieten. Dr. Hajnal Kiprov, Wien 13, kiprov.com, Tel. 01/877 52 15.

Thema: Beauty-OP