Ressort
Du befindest dich hier:

„Ich bin meinem Gesicht dankbar!“

Cordula Reyer war das Covermodel der allerersten WOMAN-Ausgabe vom November 2001. Wir trafen die heute 59-Jährige zum Talk.

von

„Ich bin meinem Gesicht dankbar!“
© WOMAN

Durch Zufall kam Cordula Reyer, heute 59, ins Mode-Business und modelte sich schnell in die erste Reihe. Sie arbeitete mit den weltbesten Fotografen zusammen, die ihr immer wichtiger waren als die Gagen. Für das erste WOMAN-Cover wurde das Topmodel nach Wien eingeflogen. 20 Jahre später wirft eine selbstbestimmte Frau einen Blick zurück - ohne Wehmut und mit gelassener Heiterkeit.

Unter den vielen Coverproduktionen, für die Cordula Reyer posiert hat, war auch eine für WOMAN dabei. Das gefragte Model zierte die erste Ausgabe im November 2001, und die ganze Redaktion war stolz darauf, die ersten Exemplare in die Welt zu tragen. "Klar erinnere ich mich an das Shooting, auch an die schönen Kleider." Ihre Freundin und Entdeckerin Elfie Semotan hatte die Bilder gemacht und meinte in der ersten Nummer des neuen Magazins: "Cordula hat die seltene Begabung, vor der Kamera einfach vorhanden zu sein und spielerisch verführerisch zu kommunizieren. Sie arbeitet nicht beinhart auf den Erfolg hin, der Erfolg kommt zu ihr."

So ähnlich betrachtet Cordula Reyer auch ihre Karriere: "Mein Glück war, dass ich dem Job gelassen gegenüberstand. Wenn ich mir heute alte Fotos ansehe, bin ich mir meiner Wirkung bewusst, und ich weiß, wie gut ich ausgesehen habe. Jetzt glaube ich, dass ich mehr aus meiner Karriere hätte machen können. Denke mir: Wieso habe ich das nicht noch mehr ausgespielt, um den Erfolg voranzutreiben? So war ich eben nicht. Wenn man jung ist und eine Familie hat, liegen die Prioritäten woanders."

Das neue WOMAN: Ab 21. Oktober im Handel!

Themen: Trends, Topmodels