Ressort
Du befindest dich hier:

Cory Monteith: Heroin-Überdosis

EIn Mix aus Heroin und Alkohol war die tragische Todesursache von Glee-Star Cory Monteith. Der 31-jährige Schauspieler dürfte in Kanada ein Doppelleben geführt haben.

von

Cory Monteith bei der Ankunft zur GQ Men of the Year Party in einem silbernen Anzug

Cory Monteith: Starb mit 31 Jahren an einer Überdosis

© 2012 Getty Images

Der Autopsie-Bericht ergab: Cory Monteith starb an einer fatalen Kombination aus Heroin, Alkohol und Tabletten . Der Glee -Darsteller, der am Samstag tot in einem Hotelzimmer in Kanada aufgefunden wurde, starb nach Auskunft der zuständigen Behörden an einer Überdosis .

Die Untersuchung zum Tod des 31-jährigen Schauspielers dauern weiter an, an der Todesursache jedoch besteht kein Zweifel mehr. Der zuständige Polizei-Inspektor Brian Montague: "Es gibt keinen Zweifel daran, dass Cory Monteiths Tod etwas anderes als ein tragischer Unfall war. Die Ermittler fanden in seinem Zimmer zahlreiche Hinweise auf schweren Drogenmissbrauch – dennoch wollten wir erst das Ergebnis der Obduktion abwarten, ehe wir die Todesursache offiziell bestätigen."

Die Familie des Schauspielers, der bereits mit 13 Jahren mit Drogen in Kontakt gekommen war und mit 19 erstmals auf Entzug ging, wurde im Vorfeld über das Ergebnis informiert. Auch seine Freundin Lea Michele , die sich nach Auskunft ihres Managements derzeit bei Monteiths Familie aufhält, hat das Obduktionsergebnis bereits in Händen. In einem offiziellen Statement erklärte Lea Micheles Presse-Agentin: "Lea trauert zusammen mit Corys Familie. Sie geben einander in dieser schweren Stunde Halt und Kraft, um über den großen Verlust hinweg zu kommen. Lea dankt ihren Freunden und Fans für die warmen Worte und die große Anteilnahme in den letzten Tagen."

Corey Monteith und seine Freundin Lea Michele bei einer Veranstaltung
Cory Monteith: Freundin Lea Michele trauert mit seiner Familie

Cory Monteiths letzte Stunden

Laut Polizeibericht aß Monteith am Tag seines Todes mit seinem Manager und Maureen Webb, Co-Gründerin der Independent Filmproduktion Project Limelight zu Abend. Dabei habe Monteith nach Auskunft von Webb "fröhlich und gesund gewirkt."

Später sei der Schauspieler mit drei nicht genannten Personen von seinem Hotelzimmer aus aufgebrochen und um 02.15 Uhr wieder zurückgekehrt. Sein lebloser Körper wurde gegen 11 Uhr vom Reinigungspersonal des Fairmont Pacific Rim Hotel in Vancouver gefunden, nachdem Monteith nicht ausgecheckt hatte.

Monteiths Begleiter in der Todesnacht wurden bereits befragt und zeigten sich nach Polizei-Angaben "sehr kooperativ." Wie sich bei den Untersuchungen herausstellte, dürfte der Mime in Kanada ein Doppelleben geführt haben. Während der Glee -Dreharbeiten in Los Angeles sei Monteith clean geblieben – jedoch bei jeder sich bietenden Gelegenheit nach Vancouver geflogen, wo er heftig mit Drogen experimentierte.

Der Glee -Cast und Lea Michele seien stets über Corys Drogenprobleme informiert gewesen. Dieser sei aber niemals unter Drogeneinfluss oder betrunken am Set erschienen. Eine Quelle: "Cory sah nicht aus wie ein Junkie und er benahm sich auch nicht so. Nur in Kanada konnte er seinen inneren Dämonen nicht Herr werden..."