Ressort
Du befindest dich hier:

Couch-Yoga für die Beine

Die Beine ordentlich bewegen – aber bloß nicht ins Fitnessstudio müssen. Yoga-Profi Barbara Rappauer zeigt eine Übung, die du bequem auf der Couch machen kannst.


Couch-Yoga für die Beine
© Wolfgang Bohusch

Nein, wir haben definitiv keine Lust, unsere Kommandozentrale Couch zu verlassen – obwohl uns natürlich das schlechte Gewissen plagt. Ein wenig Bewegung wär schon gut...

Genau für so hoffnungslos Faule wie unsereins hat Poweryoga-Expertin Barbara Rappauer (poweryoga-vienna.at) ein Couch-Programm entwickelt. Das Workout besteht aus einer Reihe von Übungen, die aufeinander aufbauen:

Die 5. Übung nun heißt Heels over head :

Bei Heels over head wird die Rückseite deiner Beine intensiv gedehnt. Diese ist vom vielen Sitzen (auf der Couch und im Büro) gerne verkürzt – was zu Rückenschmerzen führen kann. Achte bei der Ausführung deshalb ganz besonders darauf, dass deine Lendenwirbelsäule in festem Kontakt mit der Couch bleibt.

1

Leg' dich entspannt auf den Rücken und zieh' mit einer Ausatmung beide Knie zu deiner Brust heran. Greif' sie mit deinen Händen und drücke sie zu dir. Dabei achte darauf, dass du deine Lendenwirbelsäule zeitgleich fester in die Couch drückst.

2

Nimm dann den bereitgelegten Gürtel, leg' ihn um deine Fußsohlen und streck' mit einer Ausatmung langsam deine Beine. Halte den Gürtel so fest auf Zug, dass du deine Beine locker strecken kannst und deine Schultern und Nacken auch entspannt bleiben.

3

Zieh' die Beine mit jeder Ausatmung ein sanft ein bisschen näher zu deinem Oberkörper heran und halte deinen unteren Rücken und Becken in Kontakt mit der Couch. Halte die Position so lange, wie es angenehm für dich ist. Je länger desto besser... ☺

Thema: Yoga