Ressort
Du befindest dich hier:

Der Grund, warum sich dein Ex wieder meldet? Wir sagen nur: "Cuffing Season"

Was bedeutet eigentlich "Cuffing Season"? Nur ein paar Stichwörter: Winter, Dunkelheit, Weihnachten und der Grund, warum sich dein Ex gerade *jetzt* meldet...

von

Der Grund, warum sich dein Ex wieder meldet? Wir sagen nur: "Cuffing Season"
© iStockfoto

Meine Lieben, es ist wieder soweit. Die "Cuffing Season" hat ihren Höhepunkt erreicht. Cuffing - hä? Wenn du nur Bahnhof verstehst – lies weiter. Denn "Cuffing Season" ist ein englischer Begriff, der sich aktuell auch in unserem Sprachgebrauch einnistet (warum auf Deutsch sagen, wenn man es auch mit Anglizismen ausdrücken kann - hach, andere Diskussion).

Was bedeutet "Cuffing Season"?

Die "Cuffing Season" (übersetzt in etwa: die Saison, jemandem Handschellen anzulegen) umschreibt das Phänomen, sich zum Jahresende hin noch schnell einen Kuschelpartner für die kalte Jahreszeit zu organisieren. Weihnachten alleine verbringen? Nä. Und auch der Lockdown tut sein Übriges. Viele verspüren gerade *jetzt* den Drang nach einer fixen Partnerschaft und Monogamie.

Dein Ex meldet sich wieder?

Plötzlich melden sich ehemalige Affären oder Ex-Partner wieder, schicken dir Wildfremde Freundschaftsanfragen auf Facebook und Tinder? Wird derzeit wahrscheinlich so sehr genutzt wie noch nie. Viele von euch verspüren vielleicht selbst den Drang, sich mal wieder bei jemanden aus der Vergangenheit zu melden. Schließlich stellt ihr euch die Frage: "Warum wurde eigentlich nichts aus uns?"

»Niemand will zu Silvester alleine sein.«

Ist es tatsächlich so, dass man im Winter plötzlich ein verstärktes Bedürfnis nach Zweisamkeit entwickelt? Ganz offensichtlich. Der Beziehungs-Experte und Autor Eric Hegmann („Die Traumprinz-Falle“) bestätigt: "Es ist eine Mischung aus dem Gefühl, allein zu sein an kalten, langen Winterabenden und dem Vorsatz, im neuen Jahr etwas zu verändern. Niemand will an Silvester allein sein. FreundInnen sind bei der Familie oder mit dem Partner eingeigelt – da ist selbst für selbstbewusste und zufriedene Singles oft die Sehnsucht nach einer Beziehung wieder stark.“

Klingt irgendwie einleuchtend. Aber wie stellt man das nun an? Hier ein paar Tipps, wie du die Cuffing Season als Single überstehst oder dir einen netten Kuschelfreund für kalte Abende organisierst:

Kurze Unterbrechung – das könnte dich auch interessieren:
Warum trennen sich Paare in der Krise und wie gehen wir am besten damit um?
Dating nach der Corona-Krise: Beziehungs-ExpertInnen erklären, was sich verändern wird

1

Wähle klug! Selbst wenn deine Hormone, deine nächtliche Einsamkeit, kurzum ALLES, in dir nach einem Partner schreit... Schnapp dir nicht den Erstbesten. Es gelten dieselben Regeln wie auch über das restliche Jahr. Willst du jemanden für eine Affäre? Eine Friends-with-Benefits-Geschichte? Oder doch eine langfristige Partnerschaft? Oder könntest du dir auch vorstellen, eine Liebschaft mit einem Ex zwischenzeitlich wieder aufzuwärmen? Überlege dir deine Entscheidung gut.

2

Zurück zum Ex? Davon rät Experte Hegmann ab: "Das geht meist schief. Das ist genau der Weg, auf Bewährtes zurückzugreifen. Das hat aber schon einmal nicht funktioniert hat. Und es gibt keinen Grund, weshalb etwas erfolgreich sein würde, das zuvor schon – vielleicht mehrfach – nicht geklappt hat. Ich empfehle da wirklich neue Strategien. Ex zurück ist das nicht. Im Gegenteil, es reißt häufig alte Wunden nur wieder neu auf.“ Soll uns recht sein...

Und übrigens: Single an Weihnachten zu sein – das ist gar nicht so übel!

3

Eile mit Weile. Klar. Bis Weihnachten und Silvester ist es nicht mehr lang. Aber alles braucht seine Zeit – vor allem, wenn es darum geht, eine Beziehung aufzubauen. Nimm dir die Zeit, den oder die Auserwählte/n ein wenig kennenzulernen und sie oder ihn nicht gleich geistig für alle Weihnachts-Events einzuplanen. So viel Druck schreckt ab.

4

Behandle den "Cuff" wie eine echte Beziehung. Bloß weil ihr euch in der Not der "Cuffing Season" zusammenschließt, solltet ihr das Ganze nicht zu leger sehen. Vielleicht entwickelt sich aus der Zweckkuschelgemeinschaft ja auch eine echte Liebe. Also: Netflix-Account nicht voll ausreizen, sondern auch – trotz Lockdown – versuchen, sich kennenzulernen.

5

Und im Zweifel: Tschüss-Baba. Und wenn es nicht klappt? Wenn zwar die winterliche Kuschelei sehr angenehm und praktisch war, aber der Rest einfach nicht passt? Dann beende die Zweckgemeinschaft. Offen und ehrlich.

WOMAN-Newsletter

Die E-Mail, auf die du dich freuen wirst: Unsere Top-Themen, Gewinnspiele und WOMAN-Aktionen 2x wöchentlich im kostenlosen WOMAN-Newsletter.

Jetzt anmelden