Ressort
Du befindest dich hier:

Cynthia Nixons Sohn ist transsexuell

Die Schauspielerin und Politikerin enthüllt normalerweise nur wenig von ihrem Privatleben, doch am New Yorker Trans Day of Action postete sie ein Bild mit ihrem transsexuellen Sohn.

von

cynthia nixon

Cynthia Nixon: Bekannt für ihre Rolle der Miranda in "Sex and the City"

© 2017 Getty Images

Im März 2018 verkündete Schauspielerin Cynthia Nixon, dass sie als Gouverneurin von New York kanidieren wird. Seitdem hat Nixon alias Anwältin Miranda aus "Sex and the City" gezeigt, dass sie nicht mit dem Politikertum spaßt. In ihren ersten Reden sprach sie von dem maroden U-Bahn System, dem mangelhaften Gesundheitswesen und einer zu hohen Anzahl von Gefängnisinsassen. Gleichzeitig setzt sich die Aktivistin für die Rechte der LGBTIQ-Bewegung ein.

Und das ist nicht verwunderlich, denn die Mutter von drei Kindern ist mit einer Frau verheiratet. Und obwohl sie sonst nicht so viel von ihrem Privatleben preisgibt, hatte sie am 14. Trans Day of Action ganz offen die Sexualität ihres Sohnes angesprochen. "Ich bin so stolz auf meinen Sohn Samuel Joseph Mozes (den wir Seph nennen), der diesen Monat die Uni beendet hat. Ich verneige mich vor ihm und allen anderen, die dem heutigen #TransDayofAction ihren Stempel aufgedrückt haben." , schrieb Nixon unter ein Instagram-Foto, auf dem die stolze Mama mit Seph im Talar zu sehen ist.

Der Trans Day of Action ist ein jährlicher Aktionstag, der in New York abgehalten wird. Diesmal fiel das Event auf den 22. Juni. Ein Marsch durch die Innenstadt der Metropole soll Aufmerksamkeit auf die weltweite Benachteiligung von Transpersonen lenken. Obwohl Nixon zum ersten Mal öffentlich über die Geschlechteridentität ihres Kindes sprach, hatte sie schon in der Vergangenheit harte Worte an Gegner der LGBTIQ-Bewegung gerichtet.