Ressort
Du befindest dich hier:

Im Test: Haare glätten mit einer Bürste?

Einfach frisieren und schon sind die Haare glatt? Mit der Glättungsbürste namens Dafni soll das keine 5 Minuten dauern! Redakteurin Nadja hat sie getestet.

von

Dafni Haarglättungsbürste im Test

Redakteurin Nadja testet die Dafni Brush!

© WOMAN

Früher habe ich meine Locken gehasst und sie immer geglättet. Das Ergebnis hielt dann meistens nicht lange und irgendwann waren meine Haare vom ständigen Glätten kaputt. Heute liebe ich meine Locken und trage sie am liebsten luftgetrocknet. Als ich jedoch von der Dafni Brush gehört habe, wurde ich neugierig. Eine Bürste, die das Haar in wenigen Minuten glättet? Das musste ich sofort probieren!

© Video: WOMAN

Wie funktioniert Dafni?

Die Haarglättungsbürste darf ausschließlich bei trockenem Haar angewandt werden. Die besten Ergebnisse erzielt man bei frisch gewaschenen Haaren, die zuvor mit einem glättenden Shampoo behandelt und einer herkömmlichen Bürste frisiert wurden. Die lila 3D-Keramikoberfläche der Bürste erhitzt sich auf 185°C. Nun muss man die Haare wie mit einer herkömmlichen Bürste durchfrisieren. Die ist viel einfacher und weniger zeitintensiv als die Verwendung eines Glätteisens.

Dafni Haarglättungsbürste im Test

Funktioniert Dafni wirklich?

Zugegeben: Meine Haare sind beim Test alles andere als frisch gewaschen und ich bin zu faul mir dir Haare in Partien aufzuteilen, also frisiere ich einfach drauf los. Schon nach wenigen Minuten sind meine Haare komplett glatt. Dieses Teil ist ein Wunder!

Tipp: Die Haare beim Bürsten etwas straff ziehen, damit das Ergebnis besser wird!

Dafni Haarglättungsbürste im Test

Ein kleiner Nachteil: Der Ein- und Ausschaltknopf ist weniger schlau angebracht. Während ich meine Haar frisiere komme ich ständig auf den Knopf und schalte die Bürste aus.

Dafni Haarglättungsbürste im Test

Mein Fazit

Für alle Lockenköpfe oder Menschen mit Wellen und krausen Haaren: Diese Bürste glättet alles gerade, was man damit frisiert! Ich habe mir nicht mal sonderlich Mühe gegeben und trotzdem: Meine Haare sind innerhalb weniger Minuten glatt und glänzend. Was mir besonders am Ergebnis gefällt: Beim Glätteisen sehen meine Haare immer tot aus. Mit Dafni behalten sie zumindest ein wenig von ihrem Volumen - sind aber nicht ganz so "sleek". Ich kann die Bürste sehr empfehlen, weil man sich Zeit und Nerven spart. Man muss aber ca. 200 Euro dafür hinlegen.

Dafni Haarglättungsbürste im Test

Wo kann man die Glättungsbürste kaufen?

Laut Hersteller wird die Dafni Hair Straightening Ceramic Brush auch bald im österreichischen Handel erhältlich sein. Wer sie schon vorher will, muss sie vorerst bei einem Schweizer Händler bestellen: dg-luxury.ch Preis: ca. 200 Euro

Alle Infos hier: www.dafinihair.com