Ressort
Du befindest dich hier:

Dakota Johnson: Familienstreit wegen Shades of Grey

Melanie Griffith und Don Johnson äußerten sich bisher nur positiv über die Rolle ihrer Tochter Dakota Johnson im Erotik-Streifen Fifty Shades of Grey . Doch nun packt die Oma der Schauspielerin aus und verrät, was die Familie wirklich denkt.

von

Dakota Johnson: Familienstreit wegen Shades of Grey
© Photo by Rob Kim/Getty Images

Mama Melanie Griffith und Papa Don Johnson äußerten sich bereits mehrmals zur Filmrolle ihrer Tochter Dakota im Erotik-Streifen Fifty Shades of Grey und das taten sie immer nur mit den positivsten Kommentaren und in den höchsten Tönen. Doch so rosig soll es zuhause nicht zugehen. Denn wie die Oma der Schauspielerin, Hollywood-Legende Tippi Hedren, nun verrät, soll es zuhause ganz schön kriseln.

Im Interview mit Express erzählt die 84-Jährige einige Details zur Situation im Hause Griffith-Johnson: "Ich verstehe, dass mein ehemaliger Schwiegersohn ganz und gar nicht begeistert und sehr wütend darüber ist, dass Dakota in diesem Film mitspielt. Er hat dasselbe Gefühl, wie ich es habe."

Außerdem wird sie sich, ebenso wie Don, den Film nicht ansehen: "Ich habe den Trailer gesehen. Das ist alles, was ich sehen muss und alles was ich sehen werde." Einzig und allein Melanie Griffith soll voll und ganz hinter der Entscheidung ihrer Tochter stehen: "Melanie ist stinksauer, dass sie alleine an der Seite ihrer Tochter steht. Sie wird sich den Film auch ansehen, was Don und ich sicherlich nicht tun."

Patchwork-Family: Mama Melanie Griffith, Dakota Johnson und Papa Don Johnson mit Ehefrau.

Dass Oma Tippi und Ex-Mann Don so gar nicht stolz auf die Entscheidung von Enkelin und Töchterchen Dakota sind, versteht Melanie nicht und soll den beiden ordentlich die Meinung gesagt haben: "Melanie denkt, dass Dakota richtig gehandelt hat, indem sie ihre Chance nutzt, in einem internationalen Blockbuster mitzuarbeiten. Das kann immerhin ihr Durchbruch werden."