Ressort
Du befindest dich hier:

Geburt: Kann ich einen Dammschnitt verhindern?

Schwangere hören oft Horrorgeschichten von der Geburt. Besonders häufig dabei: der sogenannte Dammschnitt! Aber gibt es überhaupt eine Möglichkeit, dass du selbst etwas tun kannst, um einen Dammschnitt zu verhindern?


Kann ich einen Dammschnitt verhindern?
© iStockphoto.com

Was ist ein Dammschnitt bei einer Geburt?

Ein Dammschnitt ist das Einschneiden des Perineums (des Dammes), in der Region zwischen Anus und dem hinteren Schamspaltenwinkel. Der Vorgriff wird häufig bei der Geburt angewendet, um beispielsweise bei einer Steißgeburt oder bei Anzeichen von Gefahr für das Baby die Geburtsdauer zu verkürzen. Die Wunde wird nach der Geburt unter örtlicher Betäubung genäht.

Kann ich einen Dammschnitt verhindern?

Der Dammschnitt vereinfacht und und verkürzt den Geburtsvorgang und wird deswegen manchmal vorschnell eingesetzt. Die erfahrene Hebamme Andrea Ramsell hat daher im folgenden Video einen wichtigen Tipp für alle werdende Mütter und erklärt auch, was dabei genau passiert und ebenso was danach passiert:

© Video: G+J Digital Products

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .