Ressort
Du befindest dich hier:

Darf man im Geschäft an Duschgel oder Bodylotion riechen?

Schnuppert ihr auch immer am Duschgel, bevor ihr es kauft? Wir haben beim Verein für Kosnumenteninformation nachgefragt, ob das überhaupt erlaubt ist.

von

Darf man im Geschäft an Duschgel oder Bodylotion riechen?
© iStock

Kaum vorstellbar sich die nächsten Wochen mit einem Duschgel einzuseifen, an dem man vorher NICHT gerochen hat. Ein angenehmer Duft beeinflusst die Kaufentscheidung, da kann man sagen was man will. Reinigen tun sie nämlich alle. Dasselbe Spiel bei der Bodylotion, wenn nicht noch schlimmer. Denn der Geruch von Bodylotion haftet naturgemäß noch länger am Körper. Heimlich schnuppern wir also alle an den Produkten, die wir vielleicht am Ende doch nicht kaufen. Doch ist das eigentlich erlaubt? Wir haben bei der Pressestelle vom Verein für Konsumenteninformation (VKI) nachgefragt:

Darf man an Duschgel riechen, obwohl man es vielleicht gar nicht kauft?

"Der geschilderte Fall steht nicht ausdrücklich im Gesetz. Es gilt: Wenn die Ware danach im unversehrten Ausgangszustand bleibt, ist es nicht verboten. Aber ausgepackt z.B. darf das Produkt nicht werden", heißt es seitens der Pressestelle des VKI. Wenn also eine Folie um die Duschgelflasche gewickelt ist, darf diese nicht entfernt werden. Und natürlich dürft ihr die Deckel nicht beschädigen. "Wichtig: Der Verkäufer darf das geschilderte Vorgehen – z.B. durch einen Aushang – verbieten", so der VKI. Das heißt, wenn bei eurem Drogerie-Markt eindeutig ausgeschildert ist, dass das Öffnen der Produkte untersagt ist, dürft ihr die Duschgelflasche leider nicht öffnen.

100 Prozent hygienisch ist das Riechen an der Duschgelflasche aber ohnehin nicht. Ein US-Hersteller hat ein Produkt entwickelt, das dieses Problem lösen könnte. Es handelt sich dabei um eine Art Deckel, durch den man durchriechen kann, ohne extra die Verpackung öffnen zu müssen. Mehr dazu erfahrt ihr im Video:

Thema: Pflege