Ressort
Du befindest dich hier:

Darum wollte Emma Belle und nicht Cinderella spielen

Für Emma Watson kam nur eine Disney-Prinzessin in Frage, die sie verkörpern will: Belle aus "Die Schöne und das Biest". Cinderella hat sie dankend abgelehnt.

von

Darum wollte Emma Belle und nicht Cinderella spielen
© Instagram/entertainmentweekly

Wir fiebern schon dem Kinostart von "Die Schöne und das Biest" entgegen und könnten uns keine Bessere als Emma Watson in der Rolle der Belle vorstellen. Wie der Hollywoodstar nun gegenüber "Total Film" verriet, wäre auch kein anderer Disney-Charakter in Frage gekommen. Die 26-Jährige lehnt sogar die Rolle der Cinderella ab, diese übernimmt nun Lily James.

"Als sie mir die Belle anboten, fühlte ich mich ihrem Charakter direkt verbunden, vielmehr als mit Cinderella", so die Schauspielerin. "Belle ist irgendwie eine Außenseiterin und sie hat diese gewisse inspirierende Trotzhaltung gegenüber den Erwartungen, die die Gesellschaft an sie stellt. Sie fordert in gewisser Weise den Ist-Zustand dieser heraus. Das finde ich wirklich inspirierend."

"Sie behält immer ihre Integrität und hat ihre ganz eigenen Ansichten", schwärmte Emma weiter. "Sie lässt sich nicht so einfach von der Meinung anderer beeinflussen, nicht mal wenn man sie bedroht und zum Sündenbock machen will."

Notiz am Rande: Dank Watson gibt es in der Verfilmung eine kleine Neuerung. Belle erfindet eine Waschmaschine, damit sie mehr Zeit zum Lesen hat. Genial! #GoBelle! #GoEmma!