Ressort
Du befindest dich hier:

Darum wird Kate nicht Pippa Middletons Brautjungfer

Die Society-Welt blickt mit Spannung auf den 20. Mai: Denn da wird Pippa Middleton, Schwester der zukünftigen Königin von Großbritannien, heiraten. Und daher fragen sich alle: Was wird Herzogin Kate dabei wohl für eine Rolle spielen: Wahrscheinlich gar keine!


Darum wird Kate nicht Pippa Middletons Brautjungfer
© 2012 Getty Images

Vor sechs Jahren gaben sich Prinz William und Catherine "Kate" Middleton feierlich das Ja-Wort und seitdem ist nicht nur die britische Bevölkerung in die schöne Kate verliebt. Aber bei der Hochzeit waren die Augen nicht nur auf die junge Braut, sondern ebenso auf ihre noch jüngere Schwester, Kates Brautjungfer und Trauzeugin, gerichtet.

Darum wird Kate nicht Pippa Middletons Brautjungfer
Pippas berühmter Auftritt bei Kates Hochzeit.

Pippa Middleton war seitdem ständig im Interesse der Medien, die nun natürlich auch der im Mai geplanten Hochzeit mit dem britischen Geschäftsmann James Matthews entgegenfiebern - und wir schließen uns dabei nicht aus...

Wird Kate dabei nun im Gegenzug Pippas Schleppe tragen? Wird sie eine ihrer Brautjungfern sein? Nein. Denn das wäre gegen die Tradition.

Traditionell sind Brautjungfern nämlich - wie der Name schon ein bisschen verrät - unverheiratete Frauen. Darüber hinaus tippen Society-Experten darauf, dass Kate gar keine offizielle Funktion bei der Hochzeit ihrer Schwester haben wird, um dieser aufgrund ihrer Bekanntheit und ihres königlichen Standes nicht die Show zu stehlen.

Dafür dürfen die Kleinen in die erste Reihe: Prinz George wird angeblich der Ringträger sein und Prinzessin Charlotte Blumenmädchen.

Darum wird Kate nicht Pippa Middletons Brautjungfer