Ressort
Du befindest dich hier:

Aus nach nur wenigen Wochen: Darum wird "Roseanne" wieder abgesetzt

Gerade erst feierte Roseanne Barr ein großartiges Comeback mit der beliebten Serie "Roseanne". Nun aber wird die Serie aus einem unschönen Grund abgesetzt.

von

Roseanne
© 2018 Getty Images

Vor einigen Monaten haben wir uns noch riesig darüber gefreut, dass die Kultserie der Neunziger wieder kommt: Roseanne. Aber trotz umwerfender Einschaltquoten wird die Serie nun schon wieder abgesetzt, weitere Staffeln wird es nicht geben. Und schuld daran ist die Hauptdarstellerin Roseanne Barr selbst.

Denn sie verglich auf Twitter die Afroamerikanerin Valerie Jarrett, Beraterin des US-Präsidenten Barack Obama, als Kind der Muslimbruderschaft mit dem "Planet der Affen" und löste damit eine Welle der Empörung aus. Allerdings ist das nicht das erste Mal, dass die 65-Jährige mit mehr als fragwürdigen Bemerkungen auffiel.

Schon vor einigen Jahren machte die Schauspielerin immer wieder durch rassistische, verschwörungstheoretische oder auch antisemitische Kommentare unangenehm auf sich aufmerksam. Allerdings damals in kleinerem Rahmen, da die Komikerin schon lange nicht mehr in großen TV- oder Kinoprojekten involviert war und daher kein so große Publikum mehr hatte. Aber dank der Neuauflage von "Roseanne" wurde nun eben verstärkt auf Twitter mitgelesen.

Bei Jarrett entschuldigte sich Barr im Nachhinein und löschte den Tweet. Zuvor behauptete sie ebenso in sozialen Netzwerken der Unternehmer und Holocaust-Überlebende George Soros hätte während des Zweiten Weltkriegs andere Jüdinnen und Juden verraten, um sich zu bereichern. Barr Susan Rice, ebenfalls Afroamerikanerin und Beraterin von Obama setzte sie zudem mit einem Affen gleich. Außerdem soll sie die politische Beraterin Hillary Clintons Huma Abedin als "Judenhasserin" und "dreckige Nazi-Hure" bezeichnet haben. Clinton selbst unterstellte sie, einen Pädophilen-Ring von einer Washingtoner Pizzeria aus zu leiten. Dem Islam an sich prangerte sie gleich in seiner Gesamtheit als "Pädophilen-Kultur" an.

All das hat nun endgültig zur Konsequenz, dass der Fernsehsender ABC sowie ihre Agenur ICM sich von ihr trennten sowie dass ihre Kolleginnen und Kollegen aus Roseanne sich von ihren Aussagen distanzierten:

Mehr Infos erhältst du im folgenden Video:

Roseanne
Roseanne
Thema: Kino & TV